fbpx
Köln.Sport
News Ticker

DSK Köln scheitert im FVM-Pokal

Symbolbild: imago

Bitteres Aus: Beim Kreisliga A-Team des SV Beuel 06 musste der DSK Köln seine Hoffnungen auf die zweite Runde im Bitburger-Pokal begraben.

Eine böse Überraschung erlebte der Bezirksligist DSK Köln am vergangenen Donnerstag: Favorisiert unterlag die Slickers-Elf beim Kreisliga A-Vertreter SV Beuel 06 mit 0:2. Nach der Auslosung zur ersten Runde des Bitburger-Pokals schien man beim DSK Köln ein wenig erleichtert zu sein: Von „Losglück“ war die Rede, der Gegner wäre „lösbare Aufgabe“ für die Mannschaft des Fusionsklubs.

Die Ausgangslage war für den Bezirksligisten wahrlich auch nicht schlecht: Als klassenhöherer Vertreter reiste die Elf von Trainer Karl Slickers zum SV Beuel 06, der zuletzt in die Kreisliga A aufgestiegen ist.

Und doch sollte in der ersten Runde bereits Schluss mit den Pokalträumen sein: 0:2 unterlag der DSK Köln in Beuel. Schon nach zwei Minuten ging der gastgebende Außenseiter in Führung und verlangte den Bezirksliga-Kickern einiges ab. Zwar kamen die Kölner noch in der ersten Halbzeit zu einem Foulfelfmeter, der jedoch nicht genutzt werden konnte. Kurz vor Ende der Partie machte Humphrey Assah für Beuel alles klar.

Mit dem DSK Köln ist bereits die dritte von sechs Kölner Mannschaften aus dem Bitburger-Pokal ausgeschieden. Deutz 05 unterlag dem Siegburger SV 04 deutlich, der SV Weiden scheiterte denkbar knapp im Elfmeterschießen gegen TuS Rheinland Dremmen.

Lediglich Borussia Lindenthal-Hohenlind (4:0 gegen FV Bad Honnef) und Fortuna Köln (2:0-Sieg in Alfter) konnten sich durchsetzten. Viktoria Köln beschließt am 19. November gegen den SV Bergisch Gladbach 09 als letztes kölsches Team die erste Pokalrunde.