fbpx

Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten

Der Kölner Dom ist das nicht nur das Wahrzeichen von Köln, sondern auch das meistbesuchte Touristenziel Deutschlands (Foto: Köln Tourismus GmbH)

Der Kölner Dom ist das dritthöchste Kirchengebäude der Welt. Es ist eine Kathedrale der Superlative, Wahrzeichen und Mittelpunkt der Rheinmetropole. Der Grundstein zum gotischen Dom wurde am 15. August 1248 zum Fest Mariä Himmelfahrt gelegt. Der alte Dom war offenbar nicht mehr repräsentativ genug, die Gebeine der Heiligen Drei Könige zu beherbergen, die der Erzbischof Rainald von Dassel 1164 aus dem eroberten Mailand in die Domstadt mitgebracht hatte. Durch diese Reliquien wurde der Dom zu einer der wichtigsten Pilgerstätten Europas. Das mächtige Turmpaar – der Nordturm (157,38 m) ist 7 cm höher als der Südturm – beherrscht seit seiner Vollendung im Jahre 1880 das Panorama der Stadt. Nach 533 Stufen am Südturm der Kathedrale, werden die Besucher mit einem Blick auf die Kölner Skyline belohnt.

Bis heute ist der Dom, nach dem Fernmeldeturm, das zweithöchste Bauwerk in Köln. Auf der fast 8.000 Quadratmeter großen Grundfläche des Doms finden mehr als 20.000 Personen Platz. Die beeindruckende gotische Architektur, der Schrein der Heiligen Drei Könige, die herausragenden Glasmalereien und viele weitere bedeutende Kunstwerke führten 1996 dazu, dass die UNESCO den Kölner Dom zum Weltkulturerbe erklärte. (Quelle: Köln Tourismus)

Ausflugsziele und Sehenswertes

Neben dem Kölner Dom gibt es in Köln jede Menge schöne Plätze, die es sich lohnt zu erkunden. Dazu gehört zum Beispiel die Köln Triangle Plattform in Deutz, von der man die beste Aussicht auf den Dom und die Skyline der Stadt hat. Gemütliche Plätze und Lokale befinden sich rund um den Heumarkt und in der Altstadt in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Diese lädt gleichzeitig zu einer ausgiebigen Shopping-Tour ein, bei der keine Wünsche offen bleiben.

Der Kölner Zoo ist bekannt für seinen großen Elefantenpark (Foto: Köln Tourismus GmbH)

Wer der Großstadthektik mal entkommen möchte, sollte einen Ausflug in den Kölner Zoo und den botanischen Garten der Flora machen. Bei schönem Wetter lohnt sich außerdem ein Besuch der Rheinpromenaden, des Rheinparks oder eine Schiffsfahrt auf dem Rhein. Im Rheinauhafen liegt bei den Kranhäusern auch das beliebte Schokoladenmuseum, mit 60.000 Besuchern jährlich das meistbesuchte Kölner Museum.

Weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gibt’s unter https://www.koelntourismus.de/. Städtpläne und weiteres Informationsmaterial gibt’s hier.