fbpx

Titel an Wildcats, Rebels Vize

Quelle: Imago

Die „Rebels“ des ASV Köln können sich nun auf die EM in Amsterdam freuen.

Bei den Deutschen Cheerleader Meisterschaften konnten die Teams aus Köln und Leverkusen überzeugen. Die Bayer-Wildcats gewannen den Titel, der ASV Köln die EM-Qualifikation.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Cheerleading dominierten die Teams aus der Kölner Region. Die Wildcats aus Leverkusen konnten gleich mit drei Mannschaften den Deutschen Meisterschaftstitel einfahren. Mit sechs Teams und 95 qualifizierten Cheerleadern ging der TSV Bayer 04 Leverkusen insgesamt an den Start. Alle Wildcats-Teams zeigten bei ihren Auftritten aufregende und mitreißende Programme, die das Publikum und die mitgereisten Fans begeisterten. Entsprechend wurden sie auch von der Jury belohnt. Mit drei Meistertiteln und drei dritten Plätzen konnten sie eine durchaus gute Bilanz feiern. Für Köln waren die „Rebels“  des ASV Köln an den Start gegangen. In der „Senior Allgirl“-Kategorie konnten auch sie die Jury überzeugen und wurden die Deutscher Vize-Meister.

Mit den starken Leistungen konnten sich der TSV in der Kategorie der Groupstunt-Teams und der ASV in der „Senior Allgirl“-Kategorie für die Europameisterschaften in Amsterdam qualifizieren.