fbpx

Haie beenden Niederlagenserie gegen Augsburg

Die Kölner Haie haben am Sonntagabend einen 3:2-Heimsieg gegen die Augsburger Panther eingefahren. Thuresson erzielte das Game-Winning-Goal in der Overtime.
Haie

Thuresson war mit seinem Game-Winning-Goal der gefeierte Haie-Spieler. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Vorerst letztes Heimspiel vor Fans: Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung war das Spiel am zweiten Weihnachtstag vorerst das letzte Spiel mit Fans auf den Tribünen. Am Ende eines sehr intensiven Spiels sicherte sich die Mannschaft von Uwe Krupp in der Verlängerung den Sieg und bescherte den Fans in der Lanxess Arena einen gelungenen letzten Abend, bevor es in den kommenden Wochen mit Geisterspielen weiter geht. „Wir leben dafür, vor Fans zu spielen. Wir sind sprachlos, dass wir nun wieder vor leeren Rängen auflaufen. Wir hoffen auf Besserung und dass wir unsere Fans bald wiedersehen“, so Krupp zu den kommenden Geisterspielen.

Haie-Kapitän Moritz Müller war mit der konzentrierten Leistung seiner Jungs zufrieden, mahnte allerdings die Chancenverwertung an: „Das war ein hart umkämpftes Spiel heute. Davon hatten wir in letzter Zeit viele. Es war sehr wichtig für unsere Psyche, dass wir heute gewonnen haben. Das ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. (…) In der Overtime und im Penaltyschießen ist immer etwas Glück dabei. Aber alles in allem haben wir uns den Sieg verdient.“

Für den KEC geht es in den kommenden Tagen Schlag auf Schlag weiter. Am Dienstag (19:30 Uhr) erwarten die Haie zum ersten Geisterspiel der laufenden Saison die Eisbären Berlin in der Lanxess Arena. Donnerstagabend um 19:30 Uhr steht dann das letzte Spiel in 2021 bei den Straubing Tigers an.

Von Robin Josten