fbpx

Fortuna Köln glückt Saisonstart

QUELLE: Imago

Maurice Kühn gratuliert Siegtorschütze Silvio Pagano (r.).

Obwohl Fortuna Köln lange Zeit in Unterzahl spielen musste, glückte den Südstädtern ein 1:0-Erfolg gegen Bochum II zum Start in die Regionalliga-Saison 2012/13.

Am Ende der ersten Regionalliga-Partie gegen die U23 des VfL Bochum standen drei wichtige Punkte für die Fortuna zu buche. Die 1.227 Zuschauer im Südstadion sahen an diesem Samstag-Nachmittag ein nervenaufreibendes Spiel. Die Fortuna spielte fast die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl, nachdem Oliver Laux die Rote Karte sah. Das Tor des Tages erzielte Silvio Pagano per direkten Freistoß (72.) und sicherte so der Fortuna einen „Sieg des Willens“.

Es wurde das erwartend schwere Spiel gegen die U23 des VfL Bochum. Die Fortuna fand in der Anfangsphase überhaupt nicht in die Partie.  Erst nach 20 Minuten erwachte die Mannschaft aus ihrer Lethargie und feuerte im Anschluss ein Chancenfeuerwerk ab. Auf einmal war deutlich mehr Tempo in den Aktionen. Innerhalb von nur wenigen Minuten hatten Pagano, Kraus, Montabell, Yilmaz und Flottmann große Chancen zur Führung, allerdings fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Somit ging es torlos in die Pause.

Die zweiten 45 Minuten starteten mit einem Schock für die Fortuna. Nacheiner Unachtsamkeit in der Defensive blieb Oliver Laux nichts anderes übrig, als den durchstartenden Jannik Stevens per Notbremse zu stoppen (48.). Die Rote Karte für den 22-Jährigen war indiskutabel. Die Fortuna zog sich nun logischerweise weiter zurück und lies die Bochumer kommen. Der VfL biss sich allerdings an der sicheren Fortuna-Defensive die Zähne aus. Eine klare Torchance konnte sich die Mannschaft von Trainer Iraklis Metaxas in dieser Phase nicht herausspielen.

Schlitzohr Silvio Pagano sorgte dann nach 72 Minuten für den verdienten Arbeitssieg. Einen Freistoß aus 25 Meter Torentfernung zirkelte der Italiener direkt auf den Kasten von Daniel Fernandes. Der Bochumer Torhüter stand deutlich zu weit vor dem Tor, sodass der Ball über ihn hinweg flog und zur 1:0-Führung im Netzt zappelte.

Von den Fortuna-Fans getragen, sicherte die Mannschaft die knappe, aber verdiente Führung über die Zeit. Am Ende des Tages merkte man Trainer Uwe Koschinat die Erleichterung über die drei Punkte und den Sieg über den VfL Bochum an: „Es war ein schwieriges Spiel, aber dieser Sieg wird die Mannschaft noch enger zusammenwachsen lassen“.