fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Interesse an Uth?

War früher in der Jugend für den FC aktiv: Heerenveens Angreifer Mark Uth Foto: imago/VI Images

War früher in der Jugend für den FC aktiv: Heerenveens Angreifer Mark Uth
Foto: imago/VI Images

Der 1. FC Köln fahndet weiter nach einer Verstärkung für den Offensivbereich. Ein einstiges Talent aus dem eigenen Nachwuchs könnte dabei im Fokus stehen.Elf  Tore in siebzehn Spielen für den SC Heerenveen: Mark Uth blickt in der niederländischen Eredivisie auf eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Kein Wunder, dass das ehemalige Talent des 1. FC Köln auch ins Visier seines Ex-Vereins geraten ist.

Mehrere Medien berichten über ein Interesse der „Geißböcke“ am 23-jährigen Angreifer, der sich in Heerenveen nach einer Ausleihe nach Almelo nachdrücklich durchgesetzt hat und die Torschützenliste im Nachbarland anführt. Der Stürmer, der beim FC ausgebildet wurde, wäre sicherlich eine Verstärkung für die lahmende Offensive der Kölner.

Doch: Nach Köln.Sport-Information soll das einstige FC-Eigengewächs, dessen Vertrag in Heerenveen zum Saisonende ausläuft, kein Interesse an einer Rückkehr ans Geißbockheim haben. Auch bei seinem Verein sind die Kölner nicht vorstellig geworden. Das erklärte Heerenveens Manager Hans Vonk laut „voetbal.com“.

Ins Trainingslager nach Florida wird ein möglicher Neuzugang jedenfalls nicht mehr reisen. „Der Neue wird nicht mehr hierher kommen“, erklärte FC-Trainer Peter Stöger dem „kicker“ und begründete dies mit den Reisestrapazen und der daraus resultierenden Verletzungsgefahr. „Es kann auch sein, dass gar keiner kommt“, betonte der Österreicher.