fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Bayer: Glückliches Remis in Donezk

Quelle: IMAGO

Für Heung-Min Son (M.) und Bayer Leverkusen reichte es in Donezk nur zu einem Punkt.

Mit dem 0:0 bei Schachtjor Donezk hat sich Bayer Leverkusen seine gute Ausgangsposition im Kampf ums Weiterkommen erhalten. Dennoch war die Leistung in der Ukraine alles andere als zufriedenstellend.

In einem schwierigen Kampfspiel hat Bayer 04 Leverkusen bei Schachtjor Donezk ein 0:0 eingesammelt. Kein Erfolg im eigentlichen Sinne, für das Ziel Qualifikation für das Achtelfinale allerdings durchaus hilfreich. Die Mannschaft von Trainer Sami Hyypiä ist mit sieben Punkten weiterhin Zweiter hinter Manchester United (acht), aber weiterhin vor Donezk (fünf). Der ukrainische Meister hatte zwar über 90 Minuten gesehen die besseren Möglichkeiten, scheiterte aber wahlweise an der eigenen Schwäche im Abschluss oder Bayers bärenstarkem Keeper Bernd Leno. „Wir haben uns den Punkt erkämpft. Natürlich versucht man immer, zu gewinnen, aber in so einem Spiel muss man auch mal mit einem Unentschieden zufrieden sein“, sagte Coach Hyypiä.

 

Zum vorletzten Spiel der Gruppenphase tritt Bayer nun in drei Wochen zuhause gegen Manchester an. In der Bundesliga steht als nächstes das Heimspiel gegen den Hamburger SV am Samstag auf dem Programm.