fbpx

Ballacks Tor bringt den Sieg

Quelle: Imago

Michael Ballack war der entscheidende Mann bei Bayers Auswärtssieg in Freiburg. Sein Tor aus der 2. Minute sollte das einzige in der Partie bleiben.

Erfolgreiche Rückkehr für Robin Dutt nach Freiburg: Einen frühen Ballack-Treffer zittert die Werkself im Breisgau über die Zeit. Unvorstellbar, aber wahr: Als Michael Ballack in der zweiten Minute das Leder zur frühen Bayer-Führung über die Linie drückte, war es für den Routinier eine Premiere. Der einst extrem torgefährliche Mittelfeldspieler erzielte seinen ersten Bundesliga-Treffer seit der Rückkehr nach Leverkusen.

Am Schluss sollte es das goldene Tor des Tages sein. Zwar bekleckerte sich die Werkself gegen den SC Freiburg, seines Zeichens Schlusslicht der Bundesliga, nicht mit Ruhm, konnte aber die bemüht-harmlosen Gastgeber zumeist weg vom eigenen Tor halten.

Was an Torgelegenheiten durchkam, entschärfte Bayer-Schlussmann Bernd Leno. Nur kurz vor der Halbzeit musste der Pfosten für die Werkself retten, als Freiburgs Torjäger Cisse zum Schuss kam.

Mit dem 1:0-Erfolg hält Bayer den Anschluss an die internationalen Plätze und konnte den bestehenden Druck auf Coach Dutt etwas verringern. Um allerdings dauerhaft den Zielen zu entsprechen, muss Bayer noch eine Schippe drauflegen.

Bitter: Der Torschütze zog sich im Spiel einen Nasenbeinbruch zu und könnte vorerst ausfallen.