fbpx
Köln.Sport
News Ticker

4:0-Sieg! Bayer trotzt dem Gerede

Quelle: IMAGO

Kann es auch regulär: Stefan Kießling köpft das 1:0.

Bayer 04 Leverkusen hat das dritte Gruppenspiel der Champions-League-Saison für sich entschieden. Gegen den ukrainischen Meister gab es einen 4:0-Heimerfolg. Mann des Tages war ausgerechnet Stürmer Stefan Kießling.

Dabei reichte Bayer eine ordentliche Leistung mit gezieltem Spiel in der Offensive, um den Gästen die Grenzen aufzuzeigen. In der ersten Hälfte blieb das 1:0, ein Kopfball von Kießling nach Flanke von Donati eines der wenigen Highlights. Vorher und nachher war die Partie wenig ansehnlich, auch wenn sich Bayer merklich mehr Spielanteile erarbeitete.

 

Auch nach dem Seitenwechsel brannte das Team von Coach Sami Hyypiä kein Offensiv-Feuerwerk ab, vier weitere Torchancen reichten für drei Treffer. Bereits in der 50. Minute verwandelte Simon Rolfes einen an Kießling verschuldeten Strafstoß, kurz darauf schloss Sam eine Vorlage von Kießling mit dem 3:0 ab. Als Kießling in der 72. Minute einen Fehler des ukrainischen Keepers Pjatov zum Endstand nutzte, war auch endgültig klar, dass der Schütze des Phantom-Tores von Hoffenheim mit zwei Toren und zwei Vorlagen zum Mann des Tages werden würde.

Durch den 1:0-Sieg von Manchester United gegen San Sebastian hat der englische Meister nun sieben Punkte auf dem Konto und führt die Tabelle an. Bayer (6) und Donezk (4) sind auf der Verfolgung, San Sebastian dürfte mit null Punkten keine Chance mehr haben.