fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria will Serie ausbauen

Beim Viktorias Heimsieg gegen Wattenscheid war Mike Wunderlich (r.) der Mann des Spiels Foto: IMAGO/mika

Beim Viktorias Heimsieg gegen Wattenscheid war Mike Wunderlich (r.) der Mann des Spiels
Foto: IMAGO/mika

Am Dienstagabend (19.30 Uhr) will der FC Viktoria Köln die Aufholjagd fortsetzen. Der KFC Uerdingen zählt allerdings nicht zu den Lieblingsgegnern der Höhenberger. 

Mit drei Siegen, zwei in der Regionalliga West und einem im FVM-Pokal, verlief die vergangene Woche ganz nach dem Geschmack der Viktoria-Verantwortlichen um Trainer Tomasz Kaczmarek. Die jüngste Erfolgsserie auszubauen, lautet das große Ziel des Tabellenfünften, der am Dienstagabend den KFC Uerdingen im Sportpark Höhenberg begrüßt.

Dabei zählen die Krefelder nicht unbedingt zu den Mannschaften, mit denen die Rechtsrheinischen gerne in den Vergleich treten. Die letzten drei Duelle beider Teams endeten Unentschieden. Allerdings wartet der KFC seit nunmehr acht Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Das Hinspiel Ende September in der Krefelder Grotenburg ging 1:1 aus. Es war damals der erste Punktverlust der Saison für die Viktoria, für die Kapitän Timo Staffeldt erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen konnte. Danach geriet Trainer Pelle Wollitz in den Fokus, der von Uerdingens Präsident beleidigt wurde und auf der Pressekonferenz verbal zurück schoss.

Längst vergessen, denn mit Kaczmarek als neuem Coach leitete der Verein zur Rückrunde eine neue Ära ein. Dessen Startbilanz kann sich durchaus sehen lassen: Zwei Siege und ein Remis kann der 30-Jährige bislang vorweisen. Mit dem dritten Erfolg könnte der FC Viktoria in der Tabelle zwei Plätze gut machen und sich Tabellenführer Alemannia Aachen weiter annähern. Personell gibt es keine Veränderungen im Kader. Dej, Assauer und Klingenburg fehlen weiterhin verletzt.