fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria klettert auf Platz drei

Silvio Pagano erzielte gegen den KFC Uerdingen das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0. Foto: IMAGO/osnapix

Silvio Pagano erzielte gegen den KFC Uerdingen das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0.
Foto: IMAGO/osnapix

Das 4:1 (3:0) im Nachholspiel gegen den KFC Uerdingen ist Viktorias dritter Heimsieg in Folge. Nottbeck, Pagano, Steegmann und Wunderlich treffen für die Rechtsrheinischen. 

Im vierten Anlauf gelang dem FC Viktoria Köln in der Regionalliga West endlich das ersehnte Erfolgserlebnis gegen den KFC Uerdingen. Dabei erwischte die Mannschaft von Trainer Tomasz Kaczmarek einen Start nach Maß: Bereits nach 46 Sekunden gelang Lukas Nottbeck im Anschluss an einen Eckball aus kurzer Distanz der Führungstreffer für die Gastgeber.

In der Folgezeit trotzte die Viktoria dem schwer bespielbaren Boden im Sportpark Höhenberg und zeigte einige gelungene Spielzüge. So erhöhte Silvio Pagano Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0 (19.), ehe Angreifer Marcus Steegmann mit seinem ersten Saisontor nach nicht einmal einer halben Stunde für die Entscheidung in einem einseitigen Spiel sorgte (29.). Kurz vor der Pause hätte Timo Staffeldt, einziger Viktoria-Torschütze im Hinspiel, sogar noch den vierten Treffer nachlegen können, verpasste diese Chance aber (43.).

Vor 728 Zuschauern trug sich im zweiten Durchgang auch Mike Wunderlich in die Torschützenliste ein (74.). Einziger Wermutstropfen an diesem Abend blieb Uerdingens Ehrentreffer in der 88. Spielminute. Durch den dritten Heimsieg in Folge behält nicht nur Coach Kaczmarek seine weiße Weste, die Viktoria klettert in der Tabelle auch um zwei Plätze bis auf Rang drei. Zwar beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Alemannia Aachen bei einem ausgetragenen Spiel weniger noch immer neun Punkte, dieser könnte mit einem zu erwartenden Erfolg über Schlusslicht Hennef aber schon am Wochenende weiter schmelzen.