fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria schießt Wiedenbrück ab

Quelle: IMAGO

Mike Wunderlich (Mitte) jubelt mit seinem Kollegen über den Treffer zum 2:0.

Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen den SC Wiedenbrück hat der FC Viktoria Köln seine Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Kölner sind damit punktgleich mit dem Spitzenreiter Sportfreunde Lotte.

623 Zuschauer im Sportpark Höhenberg konnten am Samstag einen souveränen und deutlichen Sieg von Viktoria Köln erleben. Bereits in der 1. Minute konnten die Viktorianer jubeln. Lukas Nottbeck köpfte nach einer Spinrath-Flanke zum 1:0 ein. Das 2:0 durch Kapitän Mike Wunderlich per Direktabnahme fiel nur sechs Minuten später und zeigte deutlich, dass es an diesem Tag nur einen Sieger in Höhenberg geben konnte. Die Gäste aus Wiedenbrück agierten zu passiv und konnte das Tempo der Hausherren nicht mitgehen. So schnürte Lukas Nottbeck in der 38. Minute seinen Doppelpack und sorgte damit für die Vorentscheidung. Nach einer Kopfballablage von Andreas Schäfer umkurvte Nottbeck den gegnerischen Keeper und konnte ins leere Tor einschieben.

 

Nach der Pause schalteten die Hausherren einen Gang runter. In der Schlussphase gab es allerdings doch noch zwei Highlights zu sehen. Mike Wunderlich verwandelte in der 82. Minute einen Handelfmeter zum 4:0. Nur drei Minuten später kamen die Wiedenbrücker durch Strudtrucker zum Ehrentreffer.

Mit dem Sieg ist die Viktoria punktgleich mit dem Tabellenführer aus Lotte. Nur ein Tor trennt die beiden Vereine. Am nächsten Spieltag trifft die Viktoria samstags auf die U23 von Bayer 04 Leverkusen. Anstoß ist um 14.00 Uhr.