fbpx

Viktoria Köln geht in die Schule

Quelle: Imago

Um mehr junge Zuschauer in den Sportpark Höhenberg zu locken und an die Viktoria zu binden, startet der Verein von der

Der Verein von der „Schäl Sick“ möchte zu den kommenden Heimspielen verstärkt Kinder und Jugendliche im Sportpark Höhenberg begrüßen und startet deshalb eine Schulinitiative. Um nicht nur die Zuschauer in den Sportpark Höhenberg zu locken, die bereits aus vergangenen Tagen der Viktoria zugeneigt sind, sondern auch die ganz jungen fußballbegeisterten Kids für den Verein zu begeistern, startet Viktoria Köln eine Schulinitiative, bei der die 4. Klassen der umliegenden Grundschulen und die 5. Klassen der weiterführenden Schulen im nahen Umkreis des Sportparks eingeladen werden.

„Wir möchten gerade die junge Zielgruppe im unmittelbaren Einzugsgebiet der Viktoria wieder ins Stadion holen und für uns begeistern.“ erklärt Viktoria-Präsident Prof. Dr. Tobias Kollmann die Aktion. Viktoria Köln solle wieder zum Anlaufpunkt der Fußballfans im rechtsrheinischen Raum werden.

„Alt und Jung sollen wieder zur Viktoria gehen, um tollen Fußball zu sehen.“ so Kollmann, der für die Aktion nun zahlreiche Schulen angeschrieben und eingeladen hat, bei der Aktion mitzumachen.