fbpx

Veranstalter ziehen positive Bilanz

Quelle: imago

Mit zahlreichen Streckenrekorde und persönlichen Bestleistungen ziehen die Veranstalter des Köln Marathons eine positive Bilanz.

Den diesjährigen Köln Marathon bewerten die Organisatoren als einen vollen Erfolg. Mit Bestzeiten und Streckenrekorden begeisterten die Athleten bei warmem Oktoberwetter zahlreich erschienenen Zuschauer. Die Organisatoren des Köln Marathon blicken auf eine gelungene Veranstaltung ohne nennenswerte Zwischenfälle zurück und sind rundum zufrieden. Die 15. Auflage des größten Sportevents Nordrhein-Westfalens lockte scheinbar ganz Köln an die Strecke.

„Natürlich freuen wir uns über die Superzeiten der Topathleten. Gleich drei Kenianer unter 2:10 h liefern uns den Beweis, dass die neue Strecke schneller ist. Wenn nur 17 Sekunden zum Streckenrekord (2:08:36 h) fehlen, wird deutlich, dass bei kühleren Temperaturen viel mehr drin gewesen wäre. Vor allem freuen wir uns sehr darüber, dass bis auf kleinere Blessuren und Kreislaufprobleme, alle Teilnehmer gesund geblieben sind! Zuschauer und Sportler waren bester Laune und Köln erlebte ein schönes Laufevent“, so Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH.

Die Impressionen des 15. Köln Marathon

{phocagallery view=category|categoryid=28|limitstart=0|limitcount=0|pluginlink=1|type=1}

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine attraktive Veranstaltung, die aus Sicht der Organisatoren erwartungsfroh in die Zukunft blicken lässt – am 14. Oktober 2012 findet der 16. Köln Marathon statt. „Bis dahin möchten wir allen Teilnehmern eine gute Erholung wünschen. Insbesondere möchte ich den 2500 ehrenamtlichen Helfern danken und unseren Partnern für die finanzielle Unterstützung. Ein Event dieser Dimension wäre ohne die vielen tatkräftigen Hände und ohne die Förderung der Sponsoren nicht machbar gewesen“, sagte Markus Frisch.