fbpx

Neue Konkurrenz belebt das Sport-Business

Quelle: imago

Auf solche Sportmomente können sich die Kölner Sportfans 2012 freuen: In der Messehalle 9 findet im nächsten Jahr nach 14 Jahren Pause erstmals wieder ein Sechstagerennen statt.

Die Koelnmesse will zukünftig auch Sport- und Showevents ausrichten. Dieser Plan stößt nicht überall in der Stadt auf Gegenliebe. Mitkonkurrenten wittern Wettbewerbsverzerrung.

Im November 2012 wird die Geschichte der Kölner Sechstagerennen weitergeschrieben. Nach 14 Jahren Pause holen die Organisatoren der Six Days Management Germany GmbH wieder die besten Bahnradfahrer der Welt in die Domstadt. 

 

Charmant: Das Rennen wird nur wenige hundert Meter von dem Ort entfernt stattfinden, wo bis zum Abriss am 13. März 1999 die Kölner Sporthalle, traditionsreicher Schauplatz von 40 Kölner Sechstage-Rennen, stand. In der Halle 9 der Koelnmesse, im internen Messe-Vokabular als „Eventhalle“ bezeichnet, sollen bis zu 6.000 Zuschauer die Fahrer bei der Jagd durchs Oval anfeuern.

Etwas befremdlich: Hat Köln nicht mit der Albert-Richter-Bahn eine Anlage, die für derartige Veranstaltungen prädestiniert wäre? Die seit Baubeginn latente Diskussion über Sinn und Unsinn eines nicht überdachten Radstadions möchte Hans Rütten, Geschäftsführer der Kölner Sportstätten GmbH und Herr über die Radrennbahn, nicht wieder aufwärmen.

„Das wäre in unserem Radstadion nicht zu realisieren. Das Wichtigste an diesem Ereignis ist, dass es im Kölner Sportkalender wieder ein solches Highlight gibt“, sagt Rütten. „Wenn sich die Verantwortlichen bei der Messe um solche Sport-Events erfolgreich bemühen, ist das eine starke Bereicherung für den Standort ‚Sportstadt Köln‘. Es kann im Ergebnis nur darum gehen, dass solche Veranstaltungen nach Köln kommen, sich etablieren und auch dort bleiben.“

Für die Messe soll das Sechstagerennen nur der Anfang sein: Volleyball, Tennis, Boxen, Hallenhockey, Basketball oder auch Reitsport und Motorsport – „jede Sportart ist denkbar“, sagt Sandra Orth, Geschäftsführerin der Koelnmesse Ausstellungen GmbH.

Den kompletten Artikel lest Ihr in der aktuellen Köln.Sport-Ausgabe #12/2011!