fbpx

FC: Sereno bereits in Köln

Quelle: Imago

Nach einem Ausflug zum spanischen Erstligisten Valladolid wechselte Henrique Sereno 2010 zum FC Porto. Bei dem portugiesischen Spitzenklub konnte sich der 26-jährige nicht durchsetzen.

Ein Nachfolger für Youssef Mohamad scheint gefunden: Henrique Sereno ist bereits zum Medizincheck in Köln. Auch weitere Verpflichtung sind im Gespräch. Henrique Sereno Fonseca – dieser klangvolle Name könnte den FC in der Abwehr verstärken. Der portugiesische Innenverteidiger ist nach Angaben des Vereins bereits in der Domstadt, um vor Ort die sportmedizinische Untersuchung zu absolvieren.

Sereno, der derzeit in Portugal für den FC Porto kickt und bereits bei Vitoria Guimaraes neben FC-Kapitän Pedro Geromel verteidigte, soll nach übereinstimmenden Medienberichten auf Leihbasis zum FC stoßen. Eine Kaufoption für den 26-jährigen Innenverteidiger soll ebenfalls vereinbart worden sein.

Beim FC wird er den abwanderungswilligen Youssef Mohamad ersetzen. Der 31-jährige Libanese möchte sich dem Al Ahli Sportclub in Dubai anschließen, doch bisher konnte sich der Verein mit den Geißböcken noch nicht über eine Transfervereinbarung verständigen.

Weitere Transfers möglich

Von einer Einigung im Falle Mohamad könnten auch weitere Transfers abhängig sein. Der „Kicker“ berichtet in seiner heutigen Ausgabe von Überlegungen rund um das Geißbockheim, den Kader mit einem Stürmer und einem Linksverteidiger zu verstärken.

Im Gespräch für die Offensive wären hierbei Peter Otaka (Odense BK) und Rob Friend (Hertha BSC Berlin). Für die Außenverteidigung sei den Kölnern der Grieche Nikolaos Spyropoulos von Panathinaikos Athen angeboten worden.

Aufatmen konnten die FC-Verantwortlichen dagegen nach dem heutigen Training, das Torhüter Michael Rensing verletzt abbrechen musste. Sein Ausstieg war eine „reine Vorsichtsmaßnahme“, wie der Verein die aufkommenden Gerüchte schnell beruhigte.