fbpx
Köln.Sport
News Ticker

1. FC Köln empfängt BVB: „Wollen ein Fußballfest“

Am Samstagnachmittag empfängt der 1. FC Köln Borussia Dortmund vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion. Steffen Baumgart will gegen den BVB „auf Sieg spielen“.

FC
FC-Coach Steffen Baumgart freut sich über die Rückkehr von Mark Uth. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

FC-Cheftrainer Steffen Baumgart hatte auf der Pressekonferenz vor dem BVB-Spiel eine erfreuliche Nachricht zum Personal. Mark Uth konnte die komplette Woche mit der Mannschaft trainieren. Demnach könnte der Offensivspieler am 8. Spieltag im Kader der Geißböcke stehen. „Ob Mark Uth im Kader sein wird, darüber werden wir morgen in Ruhe sprechen. Er hat jetzt eine Woche mit der Mannschaft trainiert“, so der 50-Jährige am Donnerstag auf der PK. Timo Horn, Tim Lemperle, Mathias Olesen, Jeff Chabot und Sebastian Andersson werden ausfallen.

„Ich spiele auf Sieg und will jedes Spiel gewinnen“, sagte Baumgart zur Herangehensweise gegen den scheinbar übermächtigen Gegner. Die Kölner wollen auch gegen den BVB hoch anlaufen, um „Ballverluste des Gegners zu erzwingen“. Dass das gegen eine Mannschaft mit „hoher individueller Qualität“ nicht leicht wird, weiß auch der FC-Cheftrainer. „Dortmund hat auch vorne in Eins-gegen-Eins-Situationen große Qualität. Sie können jeden Gegner hoch besiegen“, lobte er den BVB.

Rückkehr von Özcan und Modeste ins RheinEnergie-Stadion

Für Salih Özcan und Anthony Modeste wird es ein sehr besonderes Spiel. Baumgart hofft, dass die beiden transferierten Spieler von den FC-Fans „vernünftig begrüßt werden“. Beide Spieler seien sehr gute Fußballspieler und er habe gerne mit ihnen gearbeitet. Aus seiner Sicht gibt es also keinen Grund, die Spieler auszupfeifen. Allerdings kennen die beiden Ex-FC-Spieler ihre alte Mannschaft in- und auswendig. Auf der anderen Seite kennen auch die Baumgart-Akteure ihre alten Mitspieler. Wer von diesen Kenntnissen mehr profitiert, erfahren wir am Samstagnachmittag ab 15:30 Uhr.

Von Robin Josten