fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC gewinnt mit 2:1 beim Bonner SC

Quelle: IMAGO

Erzielte beim Testspielsieg in Bonn per Foulelfmeter den Endstand: FC-Mittelfeldspieler Matthias Lehmann.

Beim Testspiel im Bonner Sportpark Nord tut sich der Zweitligist ohne seine Nationalspieler schwer, gewinnt aber dank der Treffer von Daniel Royer (57.) und Matthias Lehmann (76.). Der Vergleich mit dem Landesligisten lockt über 3.000 Zuschauer an.

Durch die Abwesenheit zahlreicher Nationalspieler schenkte Holger Stanislawski nicht nur vielen Ersatzspielern das Vertrauen, sondern auch zwei Nachwuchstalenten. Im Tor begann Thomas Kessler. Die Innenverteidigung bildeten Jannis Nikolaou und Sebastian Spinrath, die für den Test beide aus der U21 hochgerückt waren. Lukas Kübler, der in seiner Jugend beim Bonner SC spielte, begann hinten rechts, Jonas Hector hingegen in der linken Verteidigung. Kapitän Adam Matuschyk und Matthias Lehmann ordneten das defensive Mittelfeld, den offensiven Part belegten Christian Clemens, Mato Jajalo und Daniel Royer. In der Sturmspitze startete Chong Tese.

 

Zu Beginn der Partie tat sich der FC zunächst schwer. Die Gastgeber agierten defensiv und setzten den FC im Mittelfeld unter Druck. Erst in der 14. Minute hatte Adam Matuschyk die erste Möglichkeit, scheiterte jedoch am gut reagierenden Bonner Torhüter. Ähnlich erging es Chong Tese in der 44. Minute. Ein gefährlicher Kopfball von Daniel Royer landete zudem auf dem Tornetz des BSC.

Doch der FC kam mit mehr Schwung aus der Kabine. Besonders Stürmer Chong Tese spielte sich mehrmals frei, ein Tor blieb ihm jedoch verwehrt. Der erste Treffer des Abends ging stattdessen auf das Konto von Daniel Royer, der nach 57 Minuten eine Hereingabe von Jonas Hector verwertete. Nur zwei Minuten später wurde Tese im Strafraum zu Fall gebracht, scheiterte mit seinem Elfmeter jedoch am Torhüter der Bonner. Der Schwung des FC war nun völlig verflogen, die Bonner konnten sich wieder etwas befreien und kamen in der 71. Minute durch Stürmer Sven Bockrath sogar zum Ausgleich.

In der Schlussphase wurde es ein offenes Spiel, das der FC mit einem Foulelfmeter entschied. Erneut war Tese nur mit einem Foul zu bremsen, den fälligen Strafstoß verwandelte Matthias Lehmann. Das reichte für den Sieg, auch wenn die Leistung des FC nur wenig überzeugend war.

1. FC Köln:
Kessler – Kübler, Nikolaou (46. Basala-Mazana), Spinrath, Hector – Matuschyk, Lehmann – Royer, Jajalo, Clemens – Tese.

Tore: 0:1 Royer (57.), 1:1 Bockrath (71.), 1:2 Lehmann (76. Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse: Chong Tese verschießt Foulelfmeter (59.)

Zuschauer: 3.100