fbpx

FC: Fünf Erkenntnisse zum 13. Spieltag

Der 1. FC Köln konnte sich am Samstag mit einem 0:0 in Leipzig für die 0:4-Derbyklatsche gegen Leverkusen rehabilitieren. Hier kommen unsere fünf Erkenntnisse.
FC

Gegen Leipzig musste Timo Horn den Ball nicht aus dem Tornetz holen. (Foto: imago images / Christian Schroedter)

Die Defensive als Grundlage

Außer im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen zeigte sich das Team von Markus Gisdol in den vergangenen Partien insbesondere in der Defensive stark verbessert. Zwei Mal blieb Timo Horn in den letzten drei Spielen ohne Gegentor. Dieser Erfolg beruht darauf, dass nicht nur die Verteidiger sondern alle Mannschaftsteile geschlossen gegen den Ball arbeiten.

Wenig Offensive

Mit 13 Treffern ist der Effzeh die viertschwächste Offensive der 1. Bundesliga. Aus dem Spiel heraus kann das Team selten Großchancen kreieren. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Standardsituationen derzeit für viel Gefahr sorgen.

Auswärtsstark

Auf gegnerischem Rasen hat der 1. FC Köln schon neun Punkte aus sechs Spielen geholt und steht in der Auswärtstabelle auf dem siebten Tabellenplatz. Wenn jetzt noch die Fans im Laufe der Rückrunde wieder in die Stadien dürfen und die Gisdol-Elf im Rhein-Energie-Stadion nach vorne gepeitscht wird, haben die Domstädter gute Chancen auf den Klassenerhalt.

Schonen gegen Köln kostet Punkte

Die Trainer von Borussia Dortmund, Bayern München und RB Leipzig waren alle der Ansicht, dass es auch ohne die Bestbesetzung zu einem Sieg gegen Köln reicht. Allerdings konnte nur der FC Bayern München gegen die Domstädter drei Punkte holen. Die beiden anderen Spitzenmannschaften verloren gegen den 1. FC Köln Zähler im Meisterschaftsrennen.

Dritte Runde unter dem Weihnachtsbaum

Zum Abschluss des Effzeh-Fußballjahr 2020 steht am Dienstagabend in der zweiten Runde des DFB-Pokal noch das Heimspiel gegen den VFL Osnabrück auf dem Plan. Mit dem Einzug in die dritte Runde könnte der 1. FC Köln das Jahr 2020 versöhnlich abschließen. Für besinnliche Weihnachtszeit bleibt aber auch mit einem Sieg nicht viel Zeit, denn am 02.01.2021 geht es mit einem sehr wichtigen Heimspiel gegen den FC Augsburg weiter.

Von Robin Josten