fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Duell wird zum Dreikampf

Quelle: IMAGO

Für Kacper Przybylko (r.) und den 1. FC Köln wird es im Aufstiegsrennen spannend.

Nach der 2:4-Niederlage des 1. FC Kaiserslautern bei Energie Cottbus ist der Kampf um den Relegationsplatz der 2. Liga wieder spannend. Neben dem FCK und dem 1. FC Köln mischt nun auch der FSV Frankfurt wieder mit.

Mit einem Sieg in der Lausitz hätte der 1. FC Kaiserslautern den Kampf um den Platz drei schon so gut wie entscheiden können. Vier Punkte Vorsprung bei noch drei ausstehenden Spielen – so die reizvolle Aussicht bei drei Punkten in Cottbus. Doch nach dem 2:4 gegen Energie muss die Elf von Coach Franco Foda (52 Punkte) nun wieder um seinen Platz fürchten. Ein Punkt Vorsprung auf den 1. FC Köln (51), ganze zwei auf den Fünften FSV Frankfurt (50) stehen zu Buche. Was den Lauterern an den letzten Spieltagen helfen könnte: Die Pfälzer haben noch zwei Heimspiele und am Sonntag (13.30 Uhr) im direkten Duell mit dem FSV die Möglichkeit, zumindest einen der Konkurrenten endgültig zu distanzieren. Der FC gastiert am Samstag (13 Uhr) in Bochum, wo Ex-Trainer Peter Neururer zuletzt Erfolg um Erfolg feierte.

 

Das Restprogramm der Aufstiegskandidaten:

1. FC Kaiserslautern: FSV Frankfurt (H), Jahn Regensburg (A), FC St. Pauli (H).

1. FC Köln: VfL Bochum (A), Hertha BSC Berlin (H), FC Ingolstadt (A).

FSV Frankfurt: 1. FC Kaiserslautern (A), VfL Bochum (H), Eintracht Braunschweig (A).