fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Die Profis werden zu Paten

Quele: 1. FC Köln

Engagiert: Auch Kapitän Miso Brecko (M.) und Timo Horn (r.) werden Paten für die Jugendteams.

Der 1. FC Köln hat ein clubinternes Patenprojekt gestartet. Die Lizenzspieler des FC übernehmen Patenschaften für alle Nachwuchsteams, von der U8 bis zur U21. Pro Team stehen je zwei FC-Profis Pate.

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln, sagt: „Mit solchen Patenschaften habe ich schon in Aachen gute Erfahrungen gemacht. Wir zeigen, dass in diesem Club von den Profis bis zu den Knirpsen alle zusammengehören. Das ist nicht nur für die Talente eine schöne Sache, auch die meisten Profis entwickeln oft viel Spaß bei dieser Aufgabe.“

 

Frank Schaefer, Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums, ergänzt: „Dieses Projekt ist ein weiteres Indiz für unsere gute Durchlässigkeit zwischen Nachwuchs- und Profibereich. Unsere Nachwuchsspieler verbindet ein großes Ziel. Sie möchten als Profispieler vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion auflaufen. An den Mannschaftspaten aus dem Lizenzspielerkader können sie sich orientieren. Ich bin sicher, dass diese Patenschaften eine zusätzliche Motivation für unsere Talente darstellen werden.“

Die FC-Profispieler erfüllen die Patenschaften nach ihren eigenen Vorstellungen. Sie nehmen künftig beispielsweise an Trainingseinheiten teil oder unterstützen die Talente bei Punktspielen. Sie sind auch Ansprechpartner für die FC-Talente und können Erfahrungen ihrer eigenen Karriere auf direktem Weg weitergeben. „Die Jungendarbeit ist besonders wichtig. Das sind unsere Spieler von morgen“, sagt FC-Profi Patrick Helmes. „Daher ist es gut, dass wir mit solchen Aktionen die Aufmerksamkeit auf unsere jungen Spieler lenken können.“