fbpx

Bronze für Kölner Ruderer

Quelle: KRV

Für den Achter war das Nikolausrennen das erste seit dem Stadtachter-Event im Juli diesen Jahres

Bei der Nikolausregatta in Essen-Kettwig konnte das vor einem Jahr neu formierte Team des Kölner Rudervereins (KRV) den dritten Platz belegen. Bei dem vier Kilometer langen Rennen auf der Ruhr erreichte der Kölner Achter als Dritter die Ziellinie hinter den Erstplatzierten vom WSV Godesberg und den Zweitplatzierten Düsseldorfer RV / Neusser RV. Bei dem Rennen steht es den Teams frei, wann sie an den Start gehen. Die Boote fahren nicht gegeneinander, sondern nacheinander. Am Ende gewinnt die schnellste Zeit.

Die Strecke ist in zwei gleichlange Abschnitte eingeteilt. Nach zwei Kilometern folgt eine Wende um 180°. Start und Ziel liegen somit auf gleicher Höhe. Die KRV Ruderer und Steuerfrau Claudia Scholz starteten verhalten ins Rennen, konnten aber nach einer gelungenen Wende Zeit gut machen.

Letztendlich landeten sie 0,7 Sekunden hinter dem Sieger aus Bad Godesberg, was immerhin für eine Bronzemedaille ausreichte.