fbpx

Annika Beck scheitert in der 2. Runde

Quelle: IMAGO

Trotz des Ausscheidens kann Annika Beck die Australian Open als Erfolg verbuchen.

Die 18-Jährige Annika Beck ist bei den Australian Open in der 2. Runde an der Japanerin Ayumi Morita gescheitert. Die Bonnerin, die erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier in der zweiten Runde stand, verlor ihr Spiel mit 2:6 und 0:6.

Für die jüngste Deutsche waren die Australian Open dennoch ein großer Erfolg. Sie schaffte ihren ersten Einzug in eine 2. Runde eines Grand-Slam Turniers und das mit 18 Jahren. Das Ausnahmetalent aus dem Tennisverband Mittelrhein ist mit Platz 78 in der Weltrangliste auch die jüngste Tennisspielerin in den Top 100 der Weltrangliste. „Vielleicht waren die Anspannung und die Aufregung zu groß“, sagte Beck die wie Lisicki aus der Kerpener Talentschmiede von Robert Orlik hervorging.

 


Deutsche Mädels bei den Australian Open in Melbourne: Tennis-Küken Beck scheitert in zweiter Runde an Morita – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/tennis/tid-29018/deutsche-maedels-bei-den-australian-open-in-melbourne-tennis-kueken-beck-scheitert-in-zweiter-runde-an-morita_aid_897339.html


Deutsche Mädels bei den Australian Open in Melbourne: Tennis-Küken Beck scheitert in zweiter Runde an Morita – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/tennis/tid-29018/deutsche-maedels-bei-den-australian-open-in-melbourne-tennis-kueken-beck-scheitert-in-zweiter-runde-an-morita_aid_897339.html