fbpx

1. FC Köln: Vorbereitung ohne Medientermine

Der 1. FC Köln befindet sich in der Vorbereitung auf das Kellerduell am Sonntag gegen den FSV Mainz 05. Um Ablenkungen zu vermeiden, wird es für die Spieler keine Medientermine geben.
FC

Markus Gisdol bereitet die FC-Spieler unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf das Spiel gegen Mainz vor. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Hinter verschlossenen Türen: In der Woche vor dem Duell mit dem FSV Mainz 05 findet das Training des 1. FC Köln hinter verschlossenen Türen statt. Die Verantwortlichen möchten so jegliche Ablenkungen vermeiden. Sport-Geschäftsführer Horst Heldt sagte zu dieser Maßnahme: „Es zählt mehr denn je, sich auf das zu konzentrieren, was wichtig ist. Das ist die tägliche Arbeit auf dem Platz. Dafür müssen wir dann auch die Rahmenbedingungen setzen. Es ist wichtig, unter uns zu bleiben und sich voll und ganz darauf zu konzentrieren.”

Sieben Spieltage vor der Endabrechnung steht sowohl der Verein als auch FC-Coach Markus Gisdol mit dem Rücken zur Wand. Aktuell liegt der Effzeh punktgleich (23) mit Arminia Bielefeld auf dem Relegationsplatz. Mit einem Sieg gegen die Elf von Bo Svensson am Sonntagabend können sich die Rheinländer aber an den Mainzern, die derzeit auf dem 15. Tabellenplatz rangieren, vorbeischieben. Sollte es jedoch eine Niederlage setzten wird Gisdol in der nächsten Woche seine Sachen packen müssen. Ob man die Begegnung nun Entscheidungsspiel, Schicksalsspiel oder Kellerduell nennt ist im Endeffekt egal, denn für beide Mannschaften wird es ohnehin eines der wichtigsten Spiele im Saisonendspurt.

Von Robin Josten