fbpx
Köln.Sport

Fortuna: Kruth rettet einen Punkt

Quelle: Imago

Nicht sein Tag: Der zweimalige Saisontorschütze Silvio Pagano (hier beim Fortuna-Gastspiel in Bochum) musste nach einem taktischen Foul und dem anschließenden Ballwegschlagens den Platz verlassen.

Auch nach dem 3. Spieltag bleibt Fortuna Köln ungeschlagen. Stürmer Kevin Kruth sicherte dem Südstadtclub in der Nachspielzeit einen Zähler in Kaiserslautern. Es sah lange Zeit nicht gut aus für die Fortuna beim Gastspiel gegen die Reserve des 1.FC Kaiserslautern. Hendrik Zuck hatte die Heimmannschaft kurz vor der Pause in Führung gebracht, dazu flog Silvio Pagano nach 55 Minuten wegen einer Undiszipliniertheit mit Gelb-Rot vom Platz.

Doch dann kam Kevin Kruth – und mit dem Publikumsliebling auch der Ausgleich. Aus 16 Metern schoß der Stürmer den Ball ins Netz und sicherte seiner Mannschaft einen wichtigen Punkt. Wie schon beim Spiel in Bochum zeigte die Fortuna Moral und konnte einen Rückstand kurz vor knapp noch egalisieren.

„Vor vier Jahren, als ich bei der Fortuna begonnen habe, habe ich nicht im Traum daran gedacht, mal auf dem Betzenberg ein Tor zu schießen“, sagte ein glücklicher Kevin Kruth nach dem Schlußpfiff im Fritz-Walter-Stadion.

Und dieses Tor belässt die Fortuna in dieser Saison ungeschlagen und mit fünf Zählern auf dem fünften Rang der Regionalliga West.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.