Köln.Sport

RheinStars Köln weiter im Aufwind

2. Basketball-Bundesliga ProA, RheinStars Koeln vs. NINERS Chemnitz (Foto: imago/Beautiful Sports)

Robin Christen überzeugte gegen seinen Ex-Club Essen.
(Foto: imago/Beautiful Sports)

Dem überzeugenden 83:66-Sieg bei den Baskets Essen wollen die RheinStars am Donnerstag gleich den nächsten Punktgewinn gegen den Ruhrpott-Verein folgen lassen.

Unter dem Motto „Coming home for Christmas“ treffen die RheinStars Köln am Donnerstagabend zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen auf die ETB Wohnbau Baskets Essen. Um 19.30 Uhr empfängt der Tabellenzehnte der ProA die Gäste aus dem Ruhrgebiet in der Lanxess-Arena. Das Hinspiel in Essen hatten die RheinStars am Samstag mit 83:66 (47:28) für sich entschieden und damit ihren Aufwärtstrend in der zweiten Basketball-Bundesliga fortgesetzt.

Erfolgsgarant für die Kölner war die konzentrierte Leistung in der Defensive, verbunden mit einer guten Dreierquote. 13 von 30 Versuchen fanden den Weg in den Korb und bescherten den RheinStars zwischenzeitlich einen 27-Punkte-Vorsprung. Einen guten Lauf hatte Robin Christen, der bei seinem Ex-Verein gleich die ersten vier Dreier versenkte. Aus einer starken Mannschaft ragte einer noch heraus: Shooting Guard Hugh Robertson, der 25 Punkte und zehn Rebounds zum hochverdienten Sieg beisteuerte.

Entsprechend zufrieden war Headcoach Arne Woltmann nach der Partie, richtete den Blick aber weiter nach vorne: „Wir haben ihnen keine langen Läufe erlaubt und bis zum Schluss nicht nachgelassen. Das war in Ordnung, auch wenn wir einige Sachen sicher auch noch besser machen können.“ Die Gelegenheit wird es rasch geben – zwei Tage vor Heiligabend in der Deutzer Heimstätte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.