fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viktoria: Wunderlich erledigt Wattenscheid

Erzielte vom Elfmeterpunkt das 2:0 für die Viktoria: Mike Wunderlich Foto: imago/Osnapix

Erzielte vom Elfmeterpunkt das 2:0 für die Viktoria: Mike Wunderlich
Foto: imago/Osnapix

Der nächste Pflichterfolg für Viktoria Köln: Gegen die SG Wattenscheid 09 müht sich die Kaczmarek-Elf zu einem 2:0. Mike Wunderlich entscheidet erst spät die Partie zugunsten der Höhenberger.

Manchmal ist es ein kleiner Moment, der den Verlauf von Fußballspielen entscheiden kann. Als Wattenscheid 09 im Sportpark Höhenberg in der zweiten Spielhälfte einen Elfmeter zugesprochen bekam, schien es wieder den bekannten Spielverlauf zu geben. Viktoria Köln verpasst die frühzeitige Entscheidung und wird vom Gegner dafür bestraft. Doch diesmal rettete der Pfosten das Höhenberger Glück – am Ende stand ein 2:0 für die Elf von Tomasz Kaczmarek zu Buche. Für die Viktoria war es bereits der dritte Pflichtspielerfolg in Serie.

„Im Moment ist es wichtig, die Spiele zu gewinnen. Der Stil ist nicht so entscheidend“, resümierte ein zufriedener Tomasz Kaczmarek nach dem Arbeitssieg über die Gäste aus dem Ruhrpott gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Mike Wunderlich, an beiden Toren maßgeblich beteiligt, bemängelte allerdings die erneut fehlende Kaltschnäuzigkeit seines Teams. „Wir waren gut im Spiel, haben aber verpasst, das 2:0 nachzulegen“, so der Regisseur der Rechtsrheinischen. Vor 788 Zuschauern brachte Lukas Nottbeck die Viktoria in Führung: Einen Wunderlich-Freistoß nickte der Mittelfeldspieler zum umjubelten 1:0 ein (27.).

Danach verpasste es die Kaczmarek-Elf abermals, aus ihrer Dominanz Kapital zu schlagen. Beste Chancen ließen die Höhenberger liegen, das 2:0 wollte einfach nicht fallen. Fast wurde das bestraft: Timo Röttger foulte im Strafraum, doch Viktoria-Schlussmann Pellatz parierte den Elfmeter glänzend (72.). Kurz vor dem Abpfiff entschied Wunderlich die Partie: Der Spielmacher holte einen Strafstoß heraus und verwandelte diesen souverän zum 2:0 (83.).

Bereits am Dienstag geht es für Viktoria im Sportpark Höhenberg weiter: In einer Nachholpartie ist dann der KFC Uerdingen zu Gast in Köln.