fbpx

Viktoria: Zu Gast bei 1860 München

Die Viktoria aus Köln ist am Dienstagabend zu Gast beim TSV 1860 München. Olaf Janßen möchte mit seiner Mannschaft den ersten Sieg einfahren.
Viktoria

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen hatte an der Niederlage gegen Mannheim zu knabbern. (Foto: IMAGO / Revierfoto)

Saisonstart vergeigt: Viktoria Köln ist denkbar schlecht in die Drittligasaison 2021/22 gestartet. Aktuell steht der Verein von der Schäl Sick mit einem Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Dienstagabend um 19:00 Uhr will die Mannschaft von Olaf Janßen beim TSV 1860 München endlich den ersten Dreier der Saison einfahren.

Janßen ist überzeugt, dass sein Team mit dem nötigen Einsatz irgendwann den ersten Sieg einfahren wird. „Jedes Spiel fängt bei Null an“, so der 54-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. „Und man hat nur dann keine Chance, wenn man nicht an den Erfolg glaubt. Wir werden auf jeden Fall nach München fahren, um unser Bestes zu geben und es dem Gegner möglichst schwer zu machen. Und dann haben wir auch im Kopf, dass wir irgendwann mal dran sind mit dem ersten Dreier.“

Bittere 2:3-Niederlage der Viktoria gegen Mannheim

Am vergangenen Samstag unterlagen die Höhenberger Waldhof Mannheim im eigenen Stadion mit 2:3. Trotz eines beherzten Auftritt in der zweiten Halbzeit schafften es die Kölner nicht den 0:3-Pausenstand noch zu drehen. Marcel Risse und Simon Handle brachten die Viktoria auf ein Tor heran, am Ende reichte es aber nicht zu einem Punkt. „Mit welcher Emotion, mit welcher Leidenschaft und mit welcher Haltung wir uns da präsentiert haben, das war klasse“, so Janßen. Er fügte an, dass sicherlich niemand einen Sieg der Kölner in München erwartet: „Aber wir werden auf jeden Fall antreten, um alles dafür zu tun.“

Von Robin Josten