fbpx

Viktoria: Zweites Heimspiel vor 3.333 Fans

Am kommenden Samstag empfängt Viktoria Köln den SV Waldhof Mannheim um 14 Uhr auf der Schäl Sick. Im Sportpark-Höhenberg werden 3.333 Zuschauer live dabei sein.
Viktoria

Viktoria-Fans feuern ihre Mannschaft an. (Foto: IMAGO / Eibner)

Gute Nachrichten für Viktoria-Fans: Im zweiten Heimspiel der Saison werden 3.333 Zuschauer vor Ort sein. Davon dürfen maximal 1.000 Besucher mit einem negativen Corona-Test ins Stadion. Nach dem schwierigen Saisonauftakt wird die Mannschaft um Kapitän Marcel Risse jeden Support gut gebrauchen können. Bisher ist der Club von der rechten Rheinseite ohne Sieg in der dritten Liga.

Waldhof Mannheim ist auch bescheiden in die Spielzeit gestartet. Die Baden-Würtemberger sind genau wie der Verein aus der Domstadt bisher sieglos. Den Höhepunkt der Saison feierte die Mannschaft von Patrick Glöckner im DFB-Pokal. In der ersten Runde konnte man den Bundesligisten Eintracht Frankfurt leistungsgerecht mit 2:0 schlagen und in die zweite Runde einziehen.

1:3-Niederlage in Verl am 2. Spieltag

Der vergangenen Spieltag endete für die Viktoria mit einer Niederlage. Beim SC Verl unterlag die Mannschaft von Olaf Janßen mit 1:3 und findet sich derzeit auf dem 18. Tabellenplatz wieder. Bisher konnte der Club von der Schäl Sick aus den drei Saisonspiel lediglich einen Punkt holen. Janßen sagte nach der Begegnung: „So haben wir uns das nicht vorgestellt. Wir hatten uns schon gewünscht, ein paar Punkte mehr zu haben.” Den nächsten Versuch einen Sieg einzufahren wird es dann am kommenden Samstag gegen Mannheim geben.

Von Robin Josten