fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Viele Tore, keine Punkte

Quelle: IMAGO

Haie-Coach Uwe Krupp musste mit seinem Team die nächste Pleite einstecken.

Die Kölner Haie verlieren ein torreiches Spiel in Ingolstadt mit 4:6. Playoffs in Gefahr!

Was für ein verrücktes Spiel – mit schlechtem Ausgang für den KEC. Nach 40 Spielminuten lagen die Haie schon mit 1:6 aussichtslos zurück. Nach dem Prinzip „jeder Schuss ein Treffer“ klingelte es allein im Mitteldrittel fünf Mal im Haie-Tor – innerhalb von neun Minuten (!). Auch ein zwischenzeitlicher Torwartwechsel von Danny aus den Birken zu Youri Ziffzer nutzte nichts.

Dann aber startete das Team von Headcoach Uwe Krupp eine furiose Aufholjagd im Schlussabschnitt: Innerhalb weniger Sekunden schossen Philipp Gogulla und Torsten Ankert den KEC heran (47.). Felix Schütz sorgte mit seinem Treffer zum 4:6 für Ruhe auf den Rängen. Doch weitere Tore sollten den Haien nicht gelingen.

Damit wird die Lage im Kampf um die Playoffs imer prekärer. Derzeit belegt der KEC in der Tabelle nur Platz zwölf, der noch nicht einmal für die Pre-Playoffs reicht. Im Heimspiel gegen die wiedererstarten Hamburg Freezers (Dienstag, 19.30 Uhr, Lanxess-Arena) sind die Haie schon fast Punkten verdammt.

Tore: 1:0 Thomas Greilinger (5.), 1:1 Charlie Stephens (29.), 2:1 Thomas Greilinger (30.), 3:1 Jeffrey Likens (32.), 4:1 Michel Periard (35.), 5:1 Jeffrey Likens (37.), 6:1 Jared Ross (39.), 6:2 Philipp Gogulla (47.), 6:3 Torsten Ankert (47.), 6:4 Felix Schütz (53.)