fbpx

Überraschungsteam Aue gastiert in Köln

Quelle: IMAGO

Treffen am Sonntag auseinander: FC-Stürmer Anthony Ujah (r.) und Aues Kevin Pezzoni.

Am Sonntag trifft der 1. FC Köln im RheinEnergieStadion (13.30 Uhr) auf die bisherige Überraschung der Saison, den FC Erzgebirge Aue. Nach einer Ausbeute von vier Punkten aus den letzten zwei Spielen könnte der FC einen Sprung in der Tabelle machen.

Nach dem Spiel gegen den Tabellenführer Fürth folgt nun die Partie gegen den Zweitplatzierten. Im Gegensatz zur SpVgg Greuther Fürth ist die Tabellenposition von Erzgebirge Aue jedoch eine große Überraschung. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen sind die Auer für ihre Ansprüche sehr gut gestartet. Zuletzt gelang der Mannschaft von Trainer Falko Götz ein 2:1-Heimerfolg gegen Energie Cottbus. Bei den Veilchen bislang besonders hervorzuheben ist die Leistung von Jakub Sylvestr. Mit drei Treffern und einer Torvorlage ist der Slowake einer der Garanten für den tollen Saisonstart der Auer.

Mit Kevin Pezzoni, Tobias Nickenig und Oliver Schröder spielen in Aue zudem drei Spieler mit einer Kölschen Vergangenheit, die sicherlich hochmotiviert sein werden.

 

Für den FC gibt es am Sonntag trotz des guten Saisonstarts der Auer nur ein Ziel: Einen Heimsieg! Trainer Peter Stöger muss dabei vor allem darauf hoffen, dass seine Stürmer die Ladehemmungen ablegen und gefährlicher agieren. Gegen Greuther Fürth hingen sowohl Kacper Przybylko, als auch Anthony Ujah fast vollständig in der Luft. Möglicherweise muss der Nigerianer gegen Aue zunächst auf der Bank Platz nehmen.