fbpx

Rund um Köln startet in Gummersbach

Der Radklassiker Rund um Köln startet in diesem Jahr in der Gummersbacher Schwalbe-Arena. Foto: imago / Mario Stiehl

Der Radklassiker Rund um Köln startet in diesem Jahr in der Gummersbacher Schwalbe-Arena.
Foto: imago / Mario Stiehl

Neuer Termin, neuer Startort: Der Radklassiker „Rund um Köln“ startet im Jahr 2015 in der Gummersbacher Schwalbe-Arena.

Der Radklassiker „Rund um Köln“ startet am 14. Juni 2015 in der Schwalbe-Arena in Gummersbach. Dort soll das Radrennen aber nicht nur dieses Jahr starten, sondern auch im kommenden Jahr – wenn das Rennen 2016 zum 100. Mal ausgetragen wird.

„Das ist eine schöne Sache. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir hier auch zu einem längerfristigen Engagement kommen“, sagte Artur Tabat gegenüber dem Kölner-Stadt-Anzeiger. Tabat organisiert das Rennen seit 1973 und betonte, dass er mit der Rückkehr nach Gummersbach auch dem Wunsch von Frank Bohle, Chef des Reichshofer Fahrradreifenherstellers Schwalbe, nachgekommen sei.

In den Jahren 2010 und 2011 war Gummersbach bereits Austragungsort für den Start des traditionsreichen Radrennens. Danach startete „Rund um Köln“ drei Jahre lang in Hückeswagen. Dass der Klassiker ab diesem Jahr in einer Sporthalle startet, ist nicht unbedingt branchenüblich: „So etwas ist bei einem Radrennen nach meinem Kenntnisstand einmalig“, stellte Tabat fest.

„Rund um Köln“ kehrt zudem ins Fernsehen zurück: Das Rennen wird mit einer 45-minütigen Zusammenfassung übertragen. Und das Jubiläumsrennen im Jahr 2016 soll, da ist Tabat optimistisch, wieder live im TV zu sehen sein.