fbpx
Köln.Sport

RheinStars wahren Playoffchance

Am 27. Spieltag der ProA gewannen die RheinStars gegen Ehingen Urspring mit 70:65 (30:31) und haben somit weiterhin die Chance in die Playoffs einzuziehen.
Manuel Christen beim Layup

Einen klassischen „Arbeitssieg“ feierten Manuel Christen (Nr. 33) und seine RheinStars im Heimspiel gegen Ehingen (Foto: imago/Beautiful Sports)

Es war sicher nicht das schönste Spiel, das die insgesamt 892 Zuschauer in der Lanxess Arena zu Gesicht bekamen, am Ende aber ein extrem wichtiges für die Kölner. Mit zwei Punkten Rückstand auf den achten Playoff-Platz durften sich die Domstädter im Hinblick auf die Playoffs keine Patzer mehr leisten.

Zu Beginn der Partie übernahm die von Interimstrainer Matt Dodson geführte Mannschaft direkt das Kommando und erarbeitete sich zur Mitte des zweiten Viertels eine 28:18-Führung. Im Anschluss verloren die RheinStars jedoch für wenige Minuten den Faden und handelten sich zur Halbzeit einen 30:31-Rückstand ein. Zu Beginn des dritten Viertels spielten beide Teams auf Augenhöhe, die Führung wechselte im Minutentakt hin und her. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen.

Bis in die Schlussminuten blieb das Spiel hart umkämpft. Mit zunehmender Spieldauer kam zudem Hektik in die insgesamt niveauarme Partie. Zahlreiche Ballverluste auf beiden Seiten zeugten von der Nervosität der Akteure. Es dauerte bis zur 35. Minute bis die Starting Five der RheinStars für die Entscheidung sorgte. Angeführt von Williams, King, Foster, Christen und dem überragenden Robertson setzten sich die Gastgeber mit fünf Punkten Vorsprung ab und brachten den Sieg über die Zeit.

Im Saisonendspurt steht den Domstädtern mit den Hamburg Towers (18.3), Uni Baskets Paderborn (24.3) und den Nürnberg Falcons (1.4.) ein machbares Restprogramm bevor, um die Playoffs noch zu erreichen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.