fbpx

Poldi-Wechsel nach Japan fix!

Was bisher nur Spekulationen waren, steht ab heute fest. Lukas Podolski verlässt am Ende der Saison seinen derzeitigen Verein Galatasaray Istanbul und wechselt für 2,6 Millionen Euro zu Vissel Kobe.
Nach drei Jahren wechselt Podolski von Galatasaray nach Japan.

Im Sommer wird Lukas Podolski seinen aktuellen Klub Galatasaray in RIchtung Japan verlassen.

Nach insgesamt drei Jahren bei Galatasaray kehrt Ur-Kölner Lukas Podolski dem Bosporus im Sommer den Rücken zu. Zukünftig wird der Stürmer seine Fußballschuhe im 8000 Kilometer entfernten Kobe in Japan schnüren und in der japanischen J-League auf Torejagd gehen. Vielen Menschen dürfte der Name Kobe bekannt vorkommen. Aus der japanischen Millionenstadt stammt das teuerste Rindfleisch der Welt.

Nach seinen Wechseln zu Arsenal London, Inter Mailand und Galatasaray Istanbul ist Vissel Kobe die bereits vierte ausländische Spielerstation für den gebürtigen Polen. „Es ist keine Entscheidung gegen Galatasaray, sondern eine, die ich für eine neue Herausforderung getroffen habe. Ich werde mich zu gegebener Zeit weiter erklären. Aber jetzt fokussiere ich mich nur darauf, Galatasaray und unseren fantastischen Fans zu helfen“, schrieb Podolski bei Instagram.

Seit seinem Wechsel im Sommer 2015 nach Istanbul erzielte er 31 Tore und 16 Assists in 64 Pflichtspielen für Galatasaray . 2016 gewann er mit dem Traditionsklub den türkischen Pokal.