fbpx

Neue Offensiv-Power für den FC

Der 1. FC Köln hat nach diversen Abgängen die Transfers von Union Berlins Sebastian Andersson und Herthas Ondrej Duda bekannt gegeben.

Ondrej Duda ist ein technisch versierter, offensiver Mittelfeldspieler. (Foto: imago images / Christian Schroedter)

Medizincheck überstanden! Die beiden Offensivkräfte Sebastian Andersson und Ondrej Duda haben am Dienstagvormittag erfolgreich ihren Medizincheck am Geißbockheim absolviert. Danach unterschrieben die neuen FC-Profis ihre Verträge. Andersson kostet die Kölner dem vernehmen nach 6,5 Millionen Euro und erhält einen Vertrag über drei Jahre. Dudas Ablöse beläuft sich auf rund 7 Millionen Euro. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

Mit den Transfers kann Horst Heldt endlich neues Offensivpersonal vorstellen. Nachdem neben Simon Terodde, der sich dem HSV angeschlossen hat, und Mark Uth, der nach seiner Leihe zu Schalke zurückgekehrt ist, nun auch Jhon Cordoba die Kölner gen Hertha BSC verlässt, bekommt die FC-Offensive neue Gesichter für die Spielzeit 2020/21. Der Kolumbianer wechselt für 15 Millionen in die Hauptstadt und soll der Hertha dabei helfen, um die europäischen Plätze mitzuspielen.

Von Robin Josten