fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Neue Gesichter in der Südstadt

Fortuna Köln rüstet sich für die kommende Spielzeit. Michael Eberwein und Sebastian Schiek schnüren ab Sommer die Schuhe im Kölner Süden.
Schiek

Duelle mit Fortuna Köln kennt Neuzugang Sebastian Schiek aus den vergangenen Spielzeiten. Bald trägt er selbst das Fortuna-Trikot (Foto: imago/foto2press)

Mit Eberwein und Schiek stellt die Fortuna die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison vor. „Michael Eberwein ist ein Spieler, den wir schon lange beobachtet haben. Er verbindet eine hohe Fußballintelligenz mit Körpergröße und Laufstärke“, sagt Fortuna-Coach Uwe Koschinat.

Eberwein ist im Sturm zuhause, kann aber auch als hängende Spitze agieren. „Wir konnten ihn lange scouten und ich bin davon überzeugt, dass er als hungriger Regionalliga-Spieler genau in unser Profil passt“, beschreibt Koschinat den offensiven Neuzugang.

Von rechts nach links

Der zweite Neue ist Sebastian Schiek, der vom Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach kommt. „Sebastian hatten wir auch schon lange auf dem Schirm. Er ist ein sehr zweikampforientierter Außenverteidiger. Mit seiner Athletik und seiner Art immer nach vorne zu verteidigen, passt er ideal zu unserer Art Fußball“, freut sich Koschinat.

Mit Schiek, der beim Tabellenvierzehnten meist als Rechtsverteidiger zum Einsatz kommt, plant er eine Umschulung: „Da er beidfüßig ist, plane ich ihn als Linksverteidiger ein. Mit seinem rechten Fuß macht er uns dort im Spielaufbau noch unberechenbarer.“ so Koschinat zum zweiten Neuzugang.