fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Lichter Moment?

Einfach nur auf der Zunge zergehen lassen!

Bayer 04 bezahlt 85.000 Euro für 46 Lampen, die den vielzahlenden Gästen bei Heimspielen den Weg unter „der Stelze“, ein Parkplatz nah an der BayArena, angenehmer machen sollen.

Frage: Wie viele Spiele pro Saison finden während der Dunkelheit statt?

Der Bayer-Konzern streicht 21 kleinen Bayer-Sportvereinen die finanzielle Unterstützung, ab 2012 in drei Schritten.

Frage: Was bedeutet das?

Bei einem Verein mit 1.000 Mitgliedern sind das zum Beispiel rund 30.000 Euro.

Die Faustballer haben 75 Mitglieder, wieviel Euro mögen die bekommen? Zumindest nicht viele. Was dann die Frage aufwirft: Wie lange wären die Fausballer mit 85.000 Euro über die Runden gekommen?

Ein Vergleich von Äpfeln und Birnen?

Stimmt, und auch ungerecht den Fußballern gegenüber, für die ist das ja Dienst am Kunden. Und es wird auch keine Konzernknete ausgegeben, zumindest nicht direkt.

Frage: Also, Konzernentscheidung – müssen die das denn tun?

Ein Zitat aus dem „Handelsblatt“ von dieser Woche: „Deutschlands Großunternehmen verwöhnen die Anleger mit hohen Dividenden.“

Hier landet sie also, die Unterstützung für die Faustballer!

Das macht den Abschied des Bayern-Konzerns als verantwortunsvoller lokaler Sportsponsor und Unterstützer des Breitensports endgültig!

Schauen wir mal, ob dadurch der Aktienkurs steigt!