fbpx

Kölner Teams mit Licht und Schatten

Die U21 des 1. FC Köln startet mit einem lockeren Sieg in die Vorbereitung Foto: Köln.Sport

Die U21 des 1. FC Köln startet mit einem lockeren Sieg in die Vorbereitung
Foto: Köln.Sport

Die U21 des 1. FC Köln gewinnt ihr erstes Testspiel souverän. Auch Drittliga-Aufsteiger Fortuna und Rivale Viktoria Köln waren am Samstag im Einsatz. Nach 45 Minuten war Stephan Engels durchaus angetan vom Auftritt seiner Mannschaft beim Mittelrheinligisten SC Germania Erftstadt-Lechenich: „Wir lassen den Ball gut laufen und haben kaum Probleme. Nur in den letzten Minuten haben wir uns in zu viele Zweikämpfe verwickeln lassen. Ansonsten sieht das schon ganz gut aus“, analysierte der Coach der U21-Mannschaft des 1. FC Köln, für die der Auftritt in Erftstadt mittlerweile zum festen Bestandteil der Vorbereitung gehört. Bereits zum dritten Mal gastierte der Regionalligist zu Ehren des in Lechenich geborenen Hennes Weisweiler auf dem Kunstrasenplatz am Rotbach.

Zur Pause führten die Gäste aus der Domstadt mit 4:1. Vojno Jesic (13.), Marius Laux (17.) und Robin Hömig (26.) erzielten die Tore für den FC-Nachwuchs, der zudem von einem Eigentor des Erftstädters Lenhard Preis (29.) profitierte. Auf der Gegenseite überwand Stürmer Pascal Schiffer FC-Keeper Sven Bacher (32.). Im zweiten Durchgang passierte dann nicht mehr viel. Nach einer Stunde wechselte Engels gleich fünfmal und brachte unter anderem den 19-Jährigen Philippe Paoli. Der Neuzugang von Olympique Lyon zeigte sich beim Debüt im FC-Dress lauffreudig und bemüht, vergab seine einzige Torgelegenheit aber, als er freistehend aus kurzer Distanz den Außenpfosten traf. So blieb es nach neunzig Minuten beim 4:1 (4:1), mit dem letztlich beide Mannschaften gut leben konnten.

Dagegen musste Ligakonkurrent Viktoria Köln eine Niederlage hinnehmen. Gegen den Drittligisten MSV Duisburg unterlagen die Rechtsrheinischen mit 1:3 (1:2). Sebastian Spinrath brachte das Team vom Trainer Claus-Dieter Wollitz in Führung (17.), doch die Zebras drehten das Spiel noch vor der Pause und legten kurz nach dem Seitenwechsel den dritten Treffer nach.

Im dritten Spiel der Vorbereitung feierte der SC Fortuna Köln derweil den dritten Sieg. Auf der Platzanlage des SV Weiden setzten sich die Südstädter mit 4:1 (2:1) gegen den Regionalliga-Aufsteiger FC Hennef 05 durch. Bereits nach acht Minuten ging Hennef in Führung, doch die Koschinat-Elf konterte und kam durch einen von Michael Kessel verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich (35.). Zuvor war der Torschütze vom Hennefer Keeper gefoult worden. Kurz vor der Pause legten die Fortunen nach: Kessels Ecke landete vor den Füßen von Oliver Laux und der ließ sich aus kurzer Distanz nicht zweimal bitten (44.). Zur Pause wechselte Trainer Uwe Koschinat komplett durch. Es dauerte bis zur 81. Minute, ehe Kusi Kwame mit einem eigentlich als Flanke gedachten Ball das 3:1 gelang. Zwei Minuten vor dem Ende war erneut Kwame an einem Treffer beteiligt. Seine Hereingabe verwertete Ercan Aydogmus per Direktabnahme (88.). Durch den durchaus überzeugenden Auftritt bleibt die Fortuna in der Vorbereitung ungeschlagen.

FC-Neuzugang Philippe Paoli konnte sich nur selten aus dem Schatten seiner Gegenspieler lösen Foto: Köln.Sport

FC-Neuzugang Philippe Paoli konnte sich nur selten aus dem Schatten seiner Gegenspieler lösen
Foto: Köln.Sport

Marius Laux (l.) erzielt das 2:0. Erftstadt Keeper Markus Fieseler ist chancenlos Foto: Köln.Sport

Marius Laux (l.) erzielt das 2:0. Erftstadts Keeper Markus Fieseler ist chancenlos
Foto: Köln.Sport

Arnold Budimbu mit einer gefährlichen Hereingabe Foto: Köln.Sport

Arnold Budimbu mit einer gefährlichen Hereingabe
Foto: Köln.Sport