fbpx
Köln.Sport

Köln 99ers verlängern mit Partnern

Die Coronakrise trifft auch die Rollstuhlbasketballer hart, bei den 99ers gibt es derzeit aber auch gute Nachrichten. Die Kooperationen mit zwei wichtigen Partnern konnte verlängert werden.

Die Saison von den Köln 99ers ist vorbei – die Playoffs können wegen der Coronakrise nicht gespielt werden (Foto: imago images / Beautiful Sports)

Im Zuge der rasanten Entwicklungen in den letzten Wochen in Bezug auf das Coronavirus und die damit verbundene Ansteckungsgefahr bzw. dem Bestreben dieses einzudämmen, wurden seitens des Deutschen Rollstuhlsportverbandes sämtliche Rollstuhlbasketball-Ligen abgebrochen.

Für die Köln 99ers bedeutet dies insbesondere für die 1. Mannschaft, dass es 2020 keine Playoff-Spiele gibt und somit auch keinen Aufstieg in die 1. Bundesliga. Bedeutet: Trotz Aufstiegschancen starten die Domstädter in der kommenden Spielzeit erneut in der RBBL2N.

Neue Saison, altes Ziel

Nach der erfolgreichen, abgelaufenen Saison 2019/2020, in der sich die Kölner neu aufgestellt hatten, ist die Zielsetzung für die bevorstehende neue Spielzeit erneut das Erreichen der Playoffs.

Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft legten die Köln 99ers unter anderem mit der Verlängerung zweier wichtiger Kooperationen. Zum einen bleibt PubliCare Premium-Partner der 99ers, zum anderen verlängerte die REWE Group ihr Engagement.

Das Kölner Unternehmen PubliCare bietetseinen Kunden bundesweit verschiedene Leistungen im Bereich Homecare an. Die Kooperation mit der REWE Group und den Köln 99ers geht in die dritte Saison. Als Presenter des hochwertigen Live-Streams der 99ers kann der Klub seinen Fans auch in der nächsten Saison diesen Service anbieten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.