fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Klatsche für den FC

Nix Niederlage! Es ist die Oberbürgermeisterin von Köln, die dem FC bei seinen Ausbauplänen mit einer unfairen Grätsche in die Beine fährt …

FC-Nachwuchskicker beim Training im Kölner Grüngürtel.

Wie lange trainiert der Nachwuchs des 1. FC Köln noch am Geißbockheim? Geht es nach den Grünen, soll der FC ganz aus dem Grüngürtel verschwinden. (Foto: Thomas Fähnrich)

Endlich Klarheit für den FC! Endlich eine Entscheidung! Endlich Handlungsstärke gezeigt! Endlich ein erster Schritt in Richtung Planungssicherheit! Und endlich mal ein Votum für den Sport!  Endlich …
Nix mit endlich!

Bürgermeisterin Henriette Reker hat scheinbar dafür gesorgt, dass das Thema „Ausbau Trainingsanlage 1. FC Köln“ runter ist von der Tagesordnung der Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung. Dort hätte am 15. Dezember eine Entscheidung fallen können; jetzt dauert die Hängepartie wohl bis zum 9. Februar 2017.

Wieso eigentlich?
Weil, so heißt es, Sportausschuss und Umweltausschuss des Stadtrates von der Verwaltung gedrängt wurden, ihre Beratungen zum Thema zu vertagen. Ohne deren Vorberatung kein Beschluss. Wieso tut sie das?

SPD, CDU und FDP wollen den Ausbau; „Es gibt eine Ratsmehrheit“, so FDP-GF Ulrich Breite. Selbst Frau Reker wollte mal, „hat es dem FC im Wahlkampf selbst versprochen“, lässt sich SPD-Fraktionsvorsitzender Martin Börschel zitieren. Ob die CDU so wirklich will, wird immer noch nicht so ganz klar, aber eines will sie: Die Entscheidung. „Bis Jahresende, notfalls mit Sondersitzungen“, wie von Fraktions-GF Niklas Kienitz zu hören ist.

Wieso also?
Wird irgendwie nicht klar! „An der Oberbürgermeisterin wird das nicht scheitern, die Verwaltung steht bereit“, lässt nämlich die Stadtsprecherin verbreiten.

Hä? Wieso dann der Zinnober?
Stille. Schweigen. Volksverdummung?
Der FC ist genervt (GF Alexander Wehrle: „Der Vorgang spricht für sich!“), viele andere Menschen auch. Befürworter. Fans. Freunde. Selbst Gegner des Projekts sollten doch an einer finalen Entscheidung, wahrscheinlich vor Gericht, interessiert sein.

Und was passiert? Zeitspiel – geht ja nur um Sport! Bürokratisches Muskelspiel – mit dem Sport kann man’s ja machen! Aussitzen – funktioniert im Sport doch seit Jahren! Frau Reker, für solch eine Grätsche gibt es im Fußball Rot!

Fred Wipperfürth