fbpx
Köln.Sport

Charles Friedek neuer Bundestrainer „Dreisprung“

Charles Friedek, Dreisprung-Weltmeister von 1999, ist neuer Dreisprung-Bundestrainer für die Athleten der A/B-Kader. Er folgt Tamás Kiss, der künftig den Frauen-Kader im Hochsprung leiten wird.
Charles Friedek (l.) mit Massala Felski (Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring)

Charles Friedek (l.) mit Massala Felski (Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring)

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat mit Beginn des neuen Olympiazyklus personelle Umstrukturierungen im Trainerbereich vorgenommen. Der Dreisprung-Weltmeister von 1999, Charles Friedek, zeichnet fortan für die Geschicke des Dreisprungs der Männer und Frauen verantwortlich. Sein Vorgänger Tamás Kiss wird künftig intensiv mit Brigitte Kurschilgen zusammenarbeiten und den Frauen-Kader im Hochsprung leiten. Insgesamt 31 Bundestrainer-Posten im Spitzen- und Nachwuchsbereich werden verändert.

Die Entscheidung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), den ehemaligen Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek zum hauptamtlichen Bundestrainer für den A- und B-Kader zu berufen, bedeutet eine Aufwertung des Leichtathletikstandortes Köln. Ist diese Personalie doch dem Bundesleistungsstützpunkt Köln/Leverkusen zugeordnet und räumlich an das Leichtathletik-Team Deutsche Sporthochschule Köln angebunden.

Strukturelle Veränderungen im LT DSHS

Dort ist man sehr erfreut über diese Entwicklung. Passt sie doch hervorragend zu den eigenen strukturellen Veränderungen im Verein. „Da wir gerade einen neuen Schwerpunkt Sprung aus der Taufe gehoben haben, sehen wir unser Bemühen, jungen Sprungtalenten eine zukunftsorientierte Entwicklung zu ermöglichen, nachhaltig unterstützt“, so der Vereinspräsident und Sportdirektor Norbert Stein.

Auch Mathias Esser, selbst erfolgreicher Dreispringer und nun neuer Trainer der LT-Springer, zeigt sich angetan: „Auf die enge Kooperation mit Charles Friedek freue ich mich sehr. Wir können uns inhaltlich bestens ergänzen. Da wir früher sogar gemeinsam trainiert haben, kenne ich seine Handschrift genau“.

Friedek und die von ihm betreuten DLV-Kaderathleten werden zukünftig nicht die einzigen neuen Gesichter auf den Anlagen des LT DSHS sein. Einige Athleten aus Friedeks bisheriger Trainingsgruppe beim ASV Köln folgen ihm. Darunter mit Tilia Udelhoven, Massala Felski und Claudia Mieke Athleten, die schon Erfahrungen bei Deutschen Meisterschaften vorweisen können.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.