fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Last-Minute-Punkt in Paderborn

Quelle: IMAGO

Kacper Przybylko (r.) rettete dem FC in Paderborn.

Der 1. FC Köln wartet in der 2. Liga weiter auf den ersten Saisonsieg. Beim 1:1 in Paderborn rettete die Elf von Trainer Peter Stöger den Punktgewinn erst in der Nachspielzeit.

Auch im dritten Spiel der Saison heißt es für den 1. FC Köln am Ende: unentschieden. Nach den Duellen in Dresden und gegen Düsseldorf spielten die Kölner auch am Samstag in Paderborn 1:1. Die Partie in der Benteler-Arena barg insgesamt nur wenige spielerische Höhepunkte.

Paderborn ging früh durch Krösche (15.) in Führung gegangen, die FC-Abwehr wirkte zu diesem Zeitpunkt wenig sattelfest. In der Halbzeitunterbrechung reagierte Trainer Peter Stöger auf das schwache Angriffsspiel seines Ensembles und brachte mit Kacper Przybylko für Matuschyk einen weiteren Stürmer in die Partie.

Doch Paderborn stand hinten sicher und ließ dem FC so wenig Raum. Die Offensivakzente im Kölner Spiel blieben weiter Mangelware. Erst in der Nachspielzeit fiel der Ausgleich, als Przybylko (90.+3) den Ball über die Linie stocherte – das verdiente 1:1. „Mit dem Punkt bin ich in Anbetracht des Spielverlaufs zufrieden“, bilanzierte Peter Stöger nach dem Spiel.