fbpx

1. FC Köln empfängt Hoffenheim vor 37.500 Fans

Zum Abschluss des 25. Spieltags wird der 1. FC Köln die TSG 1899 Hoffenheim im RheinEnergie-Stadion empfangen. 37.500 Zuschauer werden zu Gast sein.

FC
Im Hinspiel ging der 1. FC Köln mit 0:5 in Hoffenheim unter. (Foto: IMAGO / Hartenfelser)

Europaleague-Duell in Köln Müngersdorf: Wenn der 1. FC Köln am Sonntagnachmittag die TSG Hoffenheim empfängt, treffen zwei Anwärter für die internationalen Plätze aufeinander. Die Mannschaft von Steffen Baumgart geht trotz der sensationellen Saison als Außenseiter in die Partie. Hoffenheim kommt mit drei Siegen im Rücken nach Köln und will den aktuellen Punkteabstand von vier Zählern auf die Domstädter natürlich ausbauen. Auf der anderen Seite könnten sich die Geißböcke mit einem Sieg bis auf einen Punkt an die Hoffenheimer schieben.

Unterstützung bekommt das Team von Jonas Hector dabei von insgesamt 37.500 Zuschauern. Das Gesundheitsamt Köln hat die Kapizitätserhöhung im RheinEnergie-Stadion genehmigt. Die zur Verfügung stehenden Tickets werden nach wie vor nur an vollständig geimpfte oder genesene Personen vergeben. Personen, die eine Booster-Impfung erhalten haben, brauchen keinen PCR- oder Antigentest.

1. FC Köln: Benno Schmitz unterschreibt bis 2024

Eine weitere erfreuliche Nachricht konnte der 1. FC Köln am gestrigen Donnerstag vermelden. Rechtsverteidiger Benno Schmitz hat seinen Vertrag in der Domstadt bis 2024 verlängert. „Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl. Es ist schön, wenn im Pass Köln steht und nicht irgendeine andere Stadt“, so Schmitz. Steffen Baumgart lobte seinen Schützling mit den höchsten Worten: „Benno ist einer der Stabilisatoren unserer Mannschaft. Er spielt eine richtig gute Saison und hat eine starke Entwicklung gemacht, die ich noch nicht am Ende sehe.“

Der 27-Jährige kam im Sommer 2018 von RB Leipzig zum 1. FC Köln. Ursprünglich wurde der Rechtsverteidiger beim FC Bayern München ausgebildet, schaffte aber weder in München noch in Leipzig den Sprung zu einem Stammspieler. Beim Effzeh ist er nun endlich angekommen. Insgesamt hat der „Kölsche Cafu“ 53 Bundesligaspiele absolviert. In dieser Saison war er auch bereits an vier Toren beteiligt.

Von Robin Josten