fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Host City Köln – Road to EURO 2024

Köln als City Host freut sich auf die Europameisterschaft 2024 in Deutschland. Das ist der aktuelle Planungsstand

City
Der EM-Pokal steht vor dem offiziellen Logo der Host City Köln als Standort für die Europameisterschaft 2024 in Deutschland. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Während der gesamten Europameisterschaft, die vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 in Deutschland ausgetragen wird, soll die Host City Köln zu einem Treffpunkt für Fans aus ganz Europa werden. Vom 15. bis 30. Juni 2024 werden im RheinEnergie-Stadion fünf Spiele ausgetragen. Damit ein reibungsloser Ablauf garantiert ist, laufen die Vorbereitungen in den verschiedensten Bereichen auf Hochtouren. Um auch die Fans in die Planung zu integrieren, könnt ihr an einer Umfrage teilnehmen.

Am 1. Dezember war eine Delegation von UEFA und DFB zu Gast in Köln und sprach über den aktuellen Planungsstand auf dem Weg zur Euro 2024 in Köln. Oberbürgermeisterin Henriette Reker eröffnete die Veranstaltung mit einem Plädoyer: „Köln ist eine Stadt mit Atmosphäre und heißem Herzen. Wir müssen die Menschen daran erinnern, wie viel der Fußball bedeutet und, dass es nicht egal ist, unter welchen Bedingungen gespielt wird. Es geht auch darum, unserer Haltung herauszustellen. Nicht nur für die Stadt, sondern für die gesamte Gesellschaft weltweit.“ In Bezug auf die WM in Kater sagte Reker: „Es ist eine einmalige Chance. Wir sind die Ersten, um das Bild wieder geradezurücken. Wir stehen für Fußball, der nicht ausbeutet und alle respektiert.“

FC-Geschäftsführer Markus Rejek sagte: „Der 1. FC Köln freut sich sehr. Wir fühlen uns wie ein Gastgeber. Im Herzen des Feiern und der Fröhlichkeit ist Köln der ideale Standort.“ EM-Botschafter und FC-Legende Toni Schumacher äußerte: „Meine Vorfreude ist riesig. Ich durfte nie vor eigenem Publikum spielen. Wir werden die Leidenschaft zu den Menschen bringen.“

So sieht Köln bei der EM 2024 aus

Die komplette Stadt Köln wird zur Fan-City. Vom Roncalliplatz über den Altermarkt bis hin zum Heumarkt wird eine Kultur-Fanzone entstehen. Dort soll kein großes Public-Viewing stattfinden, sondern nur auf kleinen Leinwänden Fußball gezeigt werden. Bei dieser Idee geht es darum, Begegnungen zwischen Fans und Kultur zu schaffen.

Das große Public-Viewing gibt es im Tanzbrunnen. Direkt daneben entsteht im Rheinpark der Bereich „Football Experience“. Daran anschließend wird im Jugendpark ein Fan-Camp mit Platz für bis zu 5.000 Menschen geschaffen.

Das passiert noch bis zur EM 2024

Das Eröffnungsspiel der EM wird am 14. Juni 2024 in Frankfurt stattfinden. Den Tag darauf findet das erste Spiel im RheinEnergie-Stadion statt. Bis dahin soll im Stadion in Köln-Müngersdorf noch einiges passieren. Im kommenden Jahr wird das Flutlicht auf LED umgestellt. Zudem wird der Medienbereich auf der Westtribüne in den Oberrang verlegt. Im Juni 2023 startet dann der Ticketverkauf.

Text: Robin Josten