fbpx

Die Haie wollen den Trend brechen

Quelle: IMAGO

Die Haie um Björn Krupp, Charlie Stephens und Moritz Müller (v.l.) streben gegen Berlin den zweiten Sieg an.

Nach den beiden Auswärtssiegen in der bisherigen Finalserie gegen die Eisbären Berlin können die Kölner Haie heute (20.30 Uhr) den ersten Heimsieg schaffen. Der Sieger des heutigen Duells sichert sich den ersten Matchball am Sonntag.

Von einem Heimvorteil in der Finalserie der DEL zu sprechen, verbietet sich im Jahr 2013 bisher. Nach der 2:4-Pleite der Kölner Haie am vergangenen Sonntag in der LANXESS-Arena und der Revanche in Berlin (3:1) steht der erste Heimsieg in den Endspielen noch aus. Geht es nach den Haie-Fans, die heute in Scharen in der Arena erwartet werden, soll sich das ändern. „Wenn wir Meister werden wollen, müssen wir mindestens einmal zu Hause gewinnen“, stellte Marco Sturm nüchtern fest. In der Tat: Geht der Trend so weiter, gewinnt Berlin die Serie mit 3:2 Erfolgen und wird Meister.

Damit es dazu nicht kommt, müssen die Haie ihre Negativserie der laufenden Saison stoppen: Denn auch in der Hauptrunde gelang gegen die Eisbären kein Heimsieg. Sollte sich das heute ändern, würde sich die Mühe lohnen. Denn dem Sieger des heutigen Spiels winkt ein Matchball am Sonntag in Berlin und er müsste von den nächsten zwei Spielen nur noch eines gewinnen, um die Meisterschaft zu holen.