fbpx

Die 24 Stunden von Köln

Foto: Patrick Liepertz

Christopher Brück hat die 24 Stunden von Köln bereits neun mal gewinnen können

Das Kartrennen in Köln-Rodenkirchen ist der Treffpunkt schlechthin für Profipiloten, ambitionierte Hobbyrennfahrer und Fans in der langen Winterpause.  Zum Motorsportspektakel der ganz besonderen Art werden wieder über 5.000 Zuschauer in Köln Rodenkirchen erwartet. Für Lokalmatador Christopher Brück geht es dabei um den zehnten Sieg beim Indoorklassiker und damit um ein ganz besonderes Erfolgsjubiläum.

Das legendärste, traditionsreichste und erfolgreichste 24 stündige Kartrennen geht in die nächste Runde. Vom 21. bis 22. Januar stehen sich im Kartcenter Cologne mehr als 130 Profipiloten und Amateure gegenüber, um sich den Sieg beim prestigeträchtigen Rennens zu sichern. Als Topfavorit gilt das All Stars Team Urbat rund um Christopher Brück (Köln) und DTM Rekordchampion Bernd Schneider (Bottighofen). Bereits neunmal war die Mannschaft von Teamchef Oliver Reyle seit der Gründung des Events im Jahre 1996 erfolgreich und hofft nun auf eine Fortsetzung dieser beeindruckenden Erfolgsbilanz.

„Die Zielsetzung für uns ist ganz klar die Titelverteidigung. Wir würden uns gerne bei der 15. Auflage den insgesamt zehnten Sieg sichern. Wir wissen jedoch, dass die Konkurrenz ebenfalls sehr stark aufgestellt ist und es für uns nicht einfach werden wird. Dennoch glaube ich, dass wir mit unserer guten Mischung aus erfolgreichen Motorsportlern und Kartspezialisten ideale Voraussetzungen mitbringen“, erklärt Christopher Brück, der zugleich den Bahnrekord innehat. Neben dem 27-Jährigen, der 2011 in der VLN Langstreckenmeisterschaft und der FIA GT1 Weltmeisterschaft erfolgreich unterwegs war, gehen für das All Stars Team Urbat auch der fünffache DTM Meister Bernd Schneider, ADAC GT Masters Pilot Christopher Mies (Heiligenhaus) von Abt-Sportsline sowie DTM und GP2-Profi Christian Vietoris (Gönnersdorf) an den Start.

Bevor die Teams jedoch zum 24h Rennen antreten, dürfen sich die Zuschauer noch auf ein weiteres Highlight freuen. So treten am Samstag im Rahmenprogramm der Veranstaltung insgesamt zwölf Prominente in einem VIP-Race gegeneinander an. In der Starterliste stehen unter anderem die Popstars Girlband Queensberry, die beiden Sänger und Schauspieler Nino de Angelo und Mark Keller, Comedian Michael Müller aus „switch reloaded“ sowie verschiedene Darsteller aus der RTL Serie „Alles was zählt“. Auch Dominic Sanz, Kandidat aus der neuen Castingshow „The Voice of Germany“ hat seine Teilnahme zugesichert.