fbpx

„Ein unglaublich wichtiges Turnier“

Quelle: imago

Patrick Wiencek kam zur Saison 2010/2011 zum VfL Gummersbach

Kurzinterview mit Patrick Wiencek, Kreisläufer des VfL Gummersbach, vor der Abreise mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft nach Serbien.

Patrick, am Sonntag startet ihr mit dem ersten Gruppenspiel gegen Tschechien (ab 17.00 live im ZDF) in die Europameisterschaft. Nach zwei Wochen Training und zwei Testspielen gegen Ungarn geht es am Sonntag endlich los. Wie habt ihr euch vorbereitet?

Wir haben hart an uns gearbeitet, zum Teil dreimal täglich trainiert, Abwehrformationen eingespielt und Spielzüge einstudiert. Und wir wollen in Serbien mannschaftlich geschlossener auftreten als bei den Turnieren zuvor.

Im letzten Test gegen Ungarn warst Du mit vier Toren einer der besten Torschützen. In welcher Rolle siehst Du dich im Team?

Wir reisen mit 16 Spielern nach Serbien – und jeder einzige wird eine wichtige Funktion haben. Ich spiele, wenn Bundestrainer Martin Heuberger mich einsetzt.

Mit welchem Ziel fährst Du nach Serbien?

Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir so weit wie möglich kommen. Also erst einmal die Gruppenphase erfolgreich bestreiten. Mit Tschechien, Schweden und Mazedonien haben wir sicher nicht die schwerste Gruppe erwischt. Aber wir dürfen kein Team unterschätzen.

Bei der EM geht es für Deutschland auch darum, sich durch eine gute Platzierung noch die Chance auf ein Olympia-Ticket zu erhalten. Wie sehr beschäftigt dich das?

Aktuell überhaupt nicht. Wir wollen in Serbien eine gute Platzierung erreichen, besser sein als bei den letzten großen Turnieren. Was uns das am Ende bringt, müssen wir sehen. Aber dass die EM ein unglaublich wichtiges Turnier für den Handball in Deutschland und seine Präsenz in der Öffentlichkeit ist, weiß doch jeder.