fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Da war mehr drin für die Haie

Quelle: IMAGO

Auch Mirko Lüdemann (r.) konnte die Berliner Eisbären im letzten Drittel nicht stoppen

Die kämpferische Leistung wurde nicht belohnt. Die Kölner Haie müssen sich den Eisbären aus Berlin in einem engen Spiel mit 2:4 geschlagen geben.

Im zweiten Drittel zeigten die Haie ihre bisher beste Saisonleitung. Überhaupt zeigten sie den Berliner Eisbären die Zähne und waren drauf und dran den großen Favoriten aus der Hauptstadt auf eigenem Eis ein Bein zu stellen. Am Ende musste sich das Krupp-Team aber dem Berliner Überzahlspiel geschlagen geben. Die Tore zum 2:1 und zum 3:2 markierten die Eisbären mit einem Mann mehr auf dem Eis.

Highlight im ersten Durchgang: Brett Breitkreuz gewinnt seinen nächsten Faustkampf und schickt Widersacher Richie Regehr zu Boden.

Am Sonntag (14.30 Uhr) gastiert mit den Mannheimer Adlern der nächster Kracher in der Lanxess-Arena.

Tore: 1:0 Travis James Mulock (2.), 1:1 Charlie Stephens (24.), 2:1 Richie Regehr, 2:2 Brett Breitkreuz (53.), 3:2 Richie Regehr (54.), 4:2 Florian Busch (60.)

Zuschauer: 14.200 (ausverkauft)