fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Boonen triumphiert bei „Rund um Köln“

Sieger der 99. Ausgabe von "Rund um Köln": Ex-Weltmeister Tom Boonen Foto: imago/Belga

Sieger der 99. Ausgabe von „Rund um Köln“: Ex-Weltmeister Tom Boonen
Foto: imago/Belga

Wieder kein Heimsieg bei „Rund um Köln“: Ex-Weltmeister Tom Boonen schnappte Gerald Ciolek und Co den Erfolg beim renommierten Eintagesklassiker weg.

Lokalmatador Gerald Ciolek muss weiter auf den erhofften Triumph bei „Rund um Köln“ warten: Bei der 99. Ausgabe des renommierten Eintagesklassiker war der 28-jährige Kölner chancenlos und musste im Rheinauhafen nicht nur dem belgischen Sieger Tom Boonen (Etixx-Quick Step) den Vortritt lassen. Der Ex-Weltmeister siegte nach der 196,7 Kilometer langen Fahrt von Gummersbach nach Köln im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe vor Edward Theuns (Topsport Vlaanderen) und den beiden Deutschen Andreas Schillinger (Bora-Argon 18) und Linus Gerdemann (Cult Energy).

„Es ist schön, den harten Kampf mit einem Sieg abzuschließen. Ich bin das Rennen noch nie gefahren. Ich bin einfach den besten Fahrern gefolgt, als sie attackiert haben und dann hat sich die Spitzengruppe immer weiter verkleinert. Jeder war am Limit. Ich bin froh im Sprint die Nase vorn gehabt zu haben“, erklärte Boonen gegenüber radsport-news.com. In überraschend guter Verfassung präsentierte sich Marcel Kittel (Giant-Alpecin): Der deutsche Topsprinter entschied den Sprint des Verfolgerfeldes für sich und wurde damit starker Sechster.

Erstmals fand der rheinische Klassiker im Juni statt – zuletzt war „Rund um Köln“ am Ostermontag ausgetragen worden und musste 2008 wegen Schneefalls sogar abgesagt werden. Nun freuten sich 750.000 Fans an der Strecke und die Radsportler über bestes Radsport-Wetter. Nur auf den ersten deutschen Sieg seit 2006, als sich der Bornheimer Christian Knees durchsetzen konnte, müssen alle noch ein wenig warten.