fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Bayer vorzeitig im CL-Achtelfinale

Quelle: IMAGO

Sam, Toprak und Ballack stoppen Chelsea-Star Didier Drogba

Einen Spieltag vor Ende der CL-Gruppenphase siegen Ballack & Co. 2:1 gegen Chelsea.

In der ersten halben Stunde tut sich nichts, Bayer und Chelsea völlig uninspiriert. Das Spektakulärste bis dato: die Schutzmasken von Michael Ballack und Chelsea-Keeper Petr Cech.

Dann weckt Ballacks Latten-Kopfball die Fans in der BayArena. Chelsea antwortet mit Drogba, der verzieht seinen Schuss jedoch übers Bayer-Gehäuse. Nun fightet Leverkusen, kassiert zwei Mal Gelb (Kießling und Kadlec) und liegt nach Fouls 11:2 vorne (40.). Immerhin.

Dann kommt Chelsea, nutzt immer wieder Bayers Fehlpässe. Halbzeitbilanz: 6:1 Torschüsse für die „Blues“ sowie 53 Prozent Ballbesitz. Ergebnis: 0:0.

Zweite Halbzeit, Bayer ist noch nicht sortiert, da klingelt es schon: Drogba tankt sich durch die Abwehr, trifft ins lange Eck (49.) – 0:1. Dann setzt Leverkusen-Coach Robin Dutt endlich auf Offensive: Schürrle (57.) kommt.

Danach hat Ballack Chancen im Minuten-Takt (58. und 59.) doch Chelsea-Keeper Cech rettet. Die Londoner? Bleiben gefährlich, vor allem bei Kontern durch die Stürmer Drogba und Sturridge. Die Bayer-Fans müssen immer wieder durchatmen.

Dann kommt Derdiyok (71.) aufs Feld – und trifft mit seinem ersten Ballkontakt ins Tor. 1:1! Ballack ist nun nicht mehr so stark wie in der ersten Hälfte, und Chelsea kommt immer wieder gefährlich vors Bayer-Tor.

Unentschieden? Nein, in der Schlussminute taucht Manuel Friedrich wie aus dem Nichts vor dem Chelsea-Kasten auf, versenkt einen Kopfball zum 2:1-Siegtreffer. Leverkusen steht vorzeitig im CL-Achtelfinale!